Heiße Schokoladen Bombe

Hot Chocolate Bombs

Der Trend kommt nach Deutschland:

Die Trendkugel – auch bekannt als Heiße Schokoladen Bombe oder Hot Chocolate Bomb kam vor ein paar Wochen in unser Leben gerollt. Wir lieben heiße Schokolade und wir lieben es, verschiedene Geschmacksrichtungen und verschiedene Präsentationsformen zu probieren.

Zu Weihnachten haben wir selbstgemachte Heiße Schokolade am Stiel verschenkt und die Hot Chocolate Station ist nach meinem Auszug zu Mama umgezogen, wo sie nun täglich im Einsatz ist. Super lecker! Kakao sollte immer griffbereit sein *zwinker*

Ich habe mich besonders gefreut, als ich von meiner lieben Freundin Jasmin ein Bild mit Link zu einer Hot Chocolate Bomb bekommen habe. Sie lebt in den USA. Ich war sehr fasziniert und habe duzende Blogartikel gelesen und Youtube Videos geschaut. Das passende Equipment in Form der Silikonform wurde bestellt. Es konnte fast mit der Erstellung meiner Heißen Schokoladen Bomben losgehen.

Eine tückische Kugel:

Sehr gerne hätte ich Jasmin mit meiner Kreation zu Weihnachten überrascht. Aber leider sind die ersten Versuche gescheitert. Beim ersten Versuch sind die Schokokugeln beim Herausnehmen aus der Form alle zerbrochen. Beim zweiten Mal, hat alles hervorragend funktioniert. Ich habe die Kugeln in der Küche aufgestellt und habe mich um die Abholung des Abendessens gekümmert. Es war nur leider zu warm und bei meiner Rückkehr waren die Kugeln alle zusammengesunken. Aber alle guten Dinge sind drei und ich habe einen neuen Versuch unternommen.

Ein paar Tipps, damit es auch bei euch funktioniert:

  • Verwendet Schokolade von guter Qualität.
  • Die Schokolade darf beim Einfüllen in die Förmchen nicht zu heiß sein.
  • Verteilt die Schokolade in den Förmchen mit der gewölbten Rückseite eines Teelöffels, bevor ihr in kreisenden Drehbewegungen alle Lücken schließt. Besonders die Ränder sind wichtig.
  • Legt ein kleines Tablett etwa in der Größe euer Silikonform bereit und legt ein Stück Backpapier drauf. Schüttet die überschüssige Schokolade in eure Form über dem Wasserbad zurück und streicht die Enden glatt.
  • Die Silikonform kommt kopfüber auf das Backpapier und geht so für 10-15 Minuten ins Gefrierfach.
  • Nun wird die zweite Schokoladenschicht nach dem gleichen Prinzip aufgetragen. Auch diese Schicht kommt ins Gefrierfach.
  • Zum Lösen die Form mit der Öffnung nach oben halten. Zuerst werden die Enden vorsichtig gelockert und dann vorsichtig von unten gegen gedrückt. Falls ein kleines Stück bricht, einfach zurück in die Form geben, mit Schokolade kleben und erneut ins Gefrierfach stellen.
  • Bewahrt die halben Kugeln an einem kühlen Ort auf.
  • Eine leere Pfanne leicht erwärmen und die Hälfte der Halbkugeln mit der Öffnung nach unten einmal kurz drehen. Das glättet den Rand und die Kugeln lassen sich dann besser aufeinander setzen.
  • Diese Kugelhälften befüllen und die andere Kugel anschmelzen und darauf setzen.
  • Abkühlen lassen und nach Lust und Laune verzieren.

Zum Servieren wird die Heiße Schokoladen Bombe einfach in heiße Milch gelegt. Bleibt nur noch das Genießen. 🥰

Hot Chocolate Bombs

Noch keine Bewertungen
Portionen: 3 Kugeln

Zutaten

  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 9 TL Trinkschokoladenpulver
  • 6 TL Mini Marshmallows
  • Streusel zum Verzieren

Anleitungen

  • Schokolade fein hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  • Schokolade mit der gewölbten Rückseite eines Teelöffels in den Förmchen verteilen, bevor durch kreisende Drehbewegungen alle Lücken geschlossen werden. Besonders die Ränder sind wichtig.
  • Ein kleines Tablett etwa in der Größe der Silikonform bereitlegen und ein Stück Backpapier drauf legen. Die überschüssige Schokolade in die Form über dem Wasserbad zurückgießen und die Enden glatt streichen.
  • Die Silikonform kommt kopfüber auf das Backpapier und geht so für 10-15 Minuten ins Gefrierfach. Nun wird nach diesem Prinzip eine zweite Schokoladenschicht aufgetragen. Auch diese Schicht kommt ins Gefrierfach.
  • Zum Lösen die Form mit der Öffnung nach oben halten. Zuerst werden die Enden vorsichtig gelockert und dann vorsichtig von unten gegen gedrückt.
  • Bewahrt die halben Kugeln an einem kühlen Ort auf.
  • Eine leere Pfanne leicht erwärmen und die Hälfte der Halbkugeln mit der Öffnung nach unten einmal kurz drehen. Das glättet den Rand und die Kugeln lassen sich dann besser aufeinander setzen.
  • Diese Kugelhälften befüllen und die andere Kugel anschmelzen und darauf setzen.
  • Abkühlen lassen und nach Lust und Laune verzieren.
  • Bis zum Verzehr kühl aufbewahren.
  • Zum Servieren in heiße Milch legen oder mit heißer Milch übergießen.

Notizen

  • Falls ein kleines Stück bricht, einfach zurück in die Form geben, mit Schokolade kleben und erneut ins Gefrierfach stellen.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.