Mohnmuffins

Nicht gerade sommerlich, aber das Herz will, was das Herz will. Schon ewig nichts mehr mit Mohn gebacken und deswegen mussten es letztes Wochenende diese Mohnmuffins sein.

Sehr fluffig und lecker, meinte zumindest mein Freund. Und der hat ja eindeutig Geschmack. 😉

Ich habe für eine süßere Optik ein bisschen Mohnback in den Teig gerührt, der die Mohnfüllung abdeckt. So ergibt sich ein leichtes Schichtmuster.

Am besten nach dem Abkühlen noch mit Zitronen-Zuckerguss überziehen. Zitrone harmoniert nämlich fantastisch mit Mohn. Mhm! 🙂

Mohnmuffins
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Abkühlen
30 Min.
Arbeitszeit
35 Min.
 

Fluffige Mohnmuffins, passen immer!

Portionen: 18 Muffins
Kalorien: 240 kcal
Zutaten
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 120 g Butter (weich)
  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mohnback
Anleitungen
  1. Die Muffinformen mit dem Muffinpapier (18 Stück) auslegen und den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

  2. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Dann die weiche, aber nicht geschmolzene Butter unterrühren, bis keine Butterflöckchen mehr zu sehen sind.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nun abwechselnd Mehl und Milch dem Teig hinzufügen. Eine Prise Salz hinzufügen. Der Teig sollte nun schön geschmeidig sein.

  4. Jetzt zunächst alle Muffinformen bis zur Hälfte füllen. Es sollte noch so viel Teig übrig sein, um auf jeden Muffin einen Kleks setzen zu können. 2 EL des Mohnbacks mit dem restlichen Teig verrühren, damit er eine schöne Mohnoptik bekommt.

  5. Das Mohnback in 18 gleich große Stücke teilen und mit der Hand zu Kugeln formen. Diese in die Muffinform setzen. Mit dem Mohnteig zudecken, indem man auf jedem Muffin einen Esslöffel Teig verteilt.

  6. Für ca. 20 Minuten im Ofen backen! Lecker! 🙂

Rezept-Anmerkungen

Zitronen-Zuckerguss rundet den Geschmack ab!

Das Rezept orientiert sich an der Mohnbackmenge von Dr. Oetker, damit nichts übrig bleibt!