Vegetarisches Thanksgiving Dinner vom Blech für 2

Das hier wird ein sehr aufregender und spannender Post. Es gibt traditionelles Thanksgiving Dinner, aber sozusagen in einer kleinen Mini-Variante und vegetarisch. Die Aufgabe, die ich mir dabei selbst gestellt habe, war, dass alles auf ein Blech passt.

Und um es schon vorwegzunehmen. Es hat hervorragend funktioniert, war super lecker und der Aufwand hielt sich auch in Grenzen.

Super praktisch fand ich, dass alles vorbereitet wird und dann einfach für eine Stunde im Ofen verschwindet. Man muss keine 10 Töpfe babysitten. Es backt sich alles von allein. Einzig die vegetarische Bratensoße habe ich kurz vor Ablauf des Timers auf der Herdplatte gemacht.

Euren künstlerischen Freiheiten und Vorlieben sind hierbei natürlich keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt das Gemüse austauschen/reduzieren, 2 Stück Hähnchenbrust ergänzen. Was auch immer für Gelüste aufsteigen, tobt euch aus.

Planung

Zuerst geht es an die Planung. Überlegt euch zuerst, wie ihr das Blech am Besten aufteilt. Ich habe mir eine Skizze gemacht und leere Auflaufformen testweise auf das Blech gestellt.

Das Gemüse kommt auf das kleine Blech. Dieses habe ich mit Alufolie ausgelegt und eine kleine Falte eingezogen, da die Kartoffeln und das restliche Gemüse unterschiedliche Marinaden bekommen.

Gemüsevorbereitung

Zuerst schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in Scheiben. Die Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Wasser geben und zum Kochen bringen. Temperatur reduzieren und 15-20 min ziehen lassen. Anschließend abgießen und auf dem Blech verteilen.

In der Zwischenzeit Kürbis und Rosenkohl vorbereiten. Den Kürbis entkernen und in kleine Spalten schneiden. Vom Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk abschneiden. Die kleinen Rosenköhlchen anschließend halbieren. Gemüse auf dem Blech verteilen. 

Für die Gemüsemarinade wird Öl und Butter in einer kleinen Pfanne geschmolzen. Dazu kommen eine Knoblauchzehe und der getrocknete Rosmarin. Das hat den Vorteil, dass die Aromen direkt in die Flüssigkeit gehen so das gesamte Gemüse damit in Berührung kommt. Die Hälfte dieser Mischung wird langsam über die Kartoffeln gegossen. Dann kommt evtl. noch etwas Butter in die Pfanne und 1 EL Ahornsirup. Diese Mischung kommt über Kürbis und Rosenkohl. Mit den Händen das Gemüse durchmischen, um möglichst viel Marinade ans Gemüse zu bekommen.

Stuffing

Für das Stuffing werden die Brötchen in Würfel geschnitten. Diese werden bei 200°C 3-5 Minuten im Ofen getoastet. Zwiebel, Sellerie, und Karotte klein schneiden. In Butter anbraten. Ich verwende hier gerne einen Wok, da hier alles gut reinpasst. Das Gemüse mit Weißwein ablöschen und den Wein etwas einkochen lassen. Kalte Gemüsebrühe mit einem Ei verquirlen. Brotwürfel zum Gemüse in den Wok geben und nach und nach die Brühe angießen. Mit Salbei, Salz und Pfeffer würzen. In eine gefettete Auflaufform umfüllen.

Cranberries

Einfach die Cranberries waschen und in eine kleine ofenfeste Form umfüllen. Mit 1 TL braunem Zucker bestreuen. 

Anrichten

Das fertig angerichtete Blech kommt nun für 1h bei 100°C Umluft in den Ofen. 

Nach 30 Minuten mit der Zubereitung für die Bratensoße (gravy) beginnen. Dazu 1 Zwiebel, 1 Karotte und 1 Stange Sellerie in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Das Gemüse in etwas Butter anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Den Wein etwas einkochen lassen. Dann Gemüsebrühe und Sahne langsam eingießen und ebenfalls etwas einkochen lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Wer die Gemüsestücke nicht in der Soße mag, kann die Soße entweder durch ein Sieb gießen oder Pürieren. 

Dinner vom Blech auf euren Tisch stellen und genießen. Happy Thanksgiving an Euch alle und bleibt alle gesund!

Vegetarisches Thanksgiving Dinner vom Blech für 2
Portionen: 2 Personen
Zutaten
Gemüse
  • 200 g Hokkaidokürbis
  • 200 g Rosenkohl
  • 350 g Kartoffeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2x 20 g Butter
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Ahornsirup
Stuffing
  • 100 g glutenfreie Brötchen
  • 20 g Butter
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Karotte
  • 70 g trockener Weißwein
  • 70 g kalte Gemüsebrühe
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 TL getrockneter Salbei
  • Salz, Pfeffer zum Würzen
Cranberries
  • 50 g frische Cranberries
  • 1 TL brauner Zucker
Bratensoße
  • 20 g Butter
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1/2 kleine Karotte
  • 1/2 Stange Sellerie
  • 4 EL trockener Weißwein
  • 6 EL Gemüsebrühe
  • 4 EL Sahne
  • 1/2 TL mittelscharfer Senf
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
Anleitungen
Gemüse
  1. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.

  2. In einen Topf mit kaltem Wasser zum Kochen bringen. Temperatur reduzieren und 15-20 min ziehen lassen.

  3. Anschließend abgießen und auf dem Blech verteilen.

  4. In der Zwischenzeit Kürbis und Rosenkohl vorbereiten. Den Kürbis entkernen und in kleine Spalten schneiden. Vom Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk abschneiden. Die kleinen Rosenköhlchen anschließend halbieren. Gemüse auf dem Blech verteilen. 

  5. Für die Gemüsemarinade Öl und Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Dazu kommen eine Knoblauchzehe und der getrocknete Rosmarin.

  6. Die Hälfte dieser Mischung wird langsam über die Kartoffeln gegossen.

  7. Dann kommt evtl. noch etwas Butter in die Pfanne und 1 EL Ahornsirup. Diese Mischung kommt über Kürbis und Rosenkohl. Mit den Händen das Gemüse durchmischen, um möglichst viel Marinade ans Gemüse zu bekommen.

Stuffing
  1. Brötchen in Würfel schneiden.

  2. Brotwürfel bei 200°C 3-5 Minuten im Ofen toasten.

  3. Zwiebel, Sellerie, und Karotte klein schneiden. In Butter anbraten (am Besten im Wok).

  4. Das Gemüse mit Weißwein ablöschen und den Wein etwas einkochen lassen.

  5. Kalte Gemüsebrühe mit einem Ei verquirlen.

  6. Brotwürfel zum Gemüse in den Wok geben und nach und nach die Brühe angießen.

  7. Mit Salbei, Salz und Pfeffer würzen. In eine gefettete Auflaufform umfüllen.

Cranberries
  1. Cranberries waschen und in eine kleine ofenfeste Form umfüllen.

  2. Mit 1 TL braunem Zucker bestreuen. 

Thanksgiving Dinner backen.
  1. Das fertig angerichtete Blech kommt nun für 1h bei 100°C Umluft in den Ofen.

Bratensoße
  1. Zwiebel, Karotte und Sellerie in der Küchenmaschine fein zerkleinern.

  2. Das Gemüse in etwas Butter anbraten.

  3. Mit Weißwein ablöschen. Den Wein etwas einkochen lassen.

  4. Gemüsebrühe und Sahne langsam eingießen und ebenfalls etwas einkochen lassen.

  5. Mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Wer die Gemüsestücke nicht in der Soße mag, kann die Soße entweder durch ein Sieb gießen oder pürieren. 

One Comment

  1. Pingback: Maronen Stuffing mit Datteln - Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen