Johannisbeer-Streusel-Muffins

Dieses Jahr hatten wir eine grandiose Johannisbeeren-Ernte in unserem Garten. Jeder Strauch hat ordentlich Beeren produziert. Es gab weiße, rote und schwarze. Wenn man nicht alles sofort verarbeiten kann, lassen sich die Beeren auch hervorragend einfrieren. Dieses Rezept für Johannisbeer-Streusel-Muffins habe ich mit roten tiefgekühlten Beeren gemacht. Frisch geht natürlich auch 🙂.

Die Streusel verleihen den Muffins ein gewisses crunchiges Etwas. Gleichzeitig verleihen die Früchte und der Orangensaft eine feine fruchtige Frische. Nicht zu süß, denn die Säure der Beeren gleich den Zucker schön aus. Probiert es am Besten gleich mal aus und überzeugt Euch selbst.

Als erstes lasst ihr die Johannisbeeren auftauen. Das geht am besten in einem Sieb, da hier die Auftauflüssigkeit gleich abfließen kann. Vielleicht habt ihr Euch aber auch für die frische Variante entschieden. Hier einfach nur die Beeren waschen und von den Rispen entfernen.

Danach kümmern wir uns um die Streusel. Dazu Zucker, Mehl und Butter in einen tiefen Teller füllen.

Mit einer Gabel oder einem Teigmischer vermengen bis schöne Streusel entstanden sind.

Streusel anschließend in den Kühlschrank stellen. Gekühlt lassen sie sich nachher besser über den Muffins verteilen.

Für die Muffins zuerst Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Danach die beiden Eier nacheinander unterrühren. Orangensaft und Milch ebenfalls einrühren. Jetzt die trockeneren Zutaten dazu. Also Mehl, Backpulver und das Salz. Vermischen, bis ein schöner glatter Teig entstanden ist.

Die aufgetauten Johannisbeeren mit einem Kochlöffel oder Teigspachtel vorsichtig unterheben.

Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Mithilfe eines Eisportionierers den Teig in die Muffinmulden füllen.

Auf jedem Muffin nun etwa 1 TL Streusel verteilen (könnt Ihr nach Geschmack variieren).

Bei 175°C Umluft ca. 22 Minuten backen lassen. Dann genießen! 🙂

Johannisbeer-Streusel-Muffins


Portionen: 16 Muffins
Autor: Kochlöffeljunkie Nike
Zutaten
Streusel
  • 50 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 40 g Butter
Muffins
  • 180 g rote Johannisbeeren TK oder frisch
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker = 1 Päckchen
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Orangensaft
  • 300 g Mehl
  • 3 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
Anleitungen
  1. Johannisbeeren in einem Sieb auftauen lassen. 

    Alternativ: Beeren waschen und den Stief entfernen. 

Streusel
  1. Zutaten für die Streusel in einem Teller mit einer Gabel oder einem Teigmischer zu Streuseln verarbeiten. Erstmal im Kühlschrank kalt stellen, dann lassen sie sich später besser verteilen. 

Muffins
  1. Zucker und Butter schaumig aufschlagen. Danach die Eier einzeln dazu und leicht vermischen. Langsam Milch und Saft dazugeben und unter Rühren einarbeiten. 

  2. Mehl, Backpulver und Salz zu den flüssigen Zutaten geben und verrühren. 

  3. Beeren mit einem Teigspachtel oder einem Kochlöffel vorsichtig unterheben. 

  4. Muffinbackform/-en mit 16 Papierförmchen auslegen und Teil mit Hilfe eines Eisportionierers in die Mulden füllen. 

    Auf jedem Muffin ca. 1 TL Streusel verteilen.

  5. Bei 175°C Umluft ca. 22 Minuten backen. 

Rezept-Anmerkungen

Ich habe die doppelte Menge Streusel gemacht und werde den Rest einfrieren. Dann hab ich sie beim nächsten Mal schneller zur Hand.
Dazu die Streusel auf einem Stück Backpapier flach verteilen und ab in den Gefrierschrank. Nach ca. 1 Stunde sind die Streusel sowie vorgefroren, dass sie in eine Form mit Deckel umgefüllt werden können.