Natürlich gefärbte Ostereier

An Ostern färbt man meistens Ostereier – mit den Kindern oder Freunden oder im Kreis der Familie. Das darf natürlich dieses Jahr auch nicht fehlen. Probiert euch doch auch mal selbst an unserem Rezept für natürlich gefärbte Ostereier.

Dass man Ostereier auch natürlich färben kann, war mir vorher auch schon bewusst. Dass das allerdings auch SO einfach ist, hätte ich nicht gedacht! Ihr müsst für euren Färbesud tatsächlich nur Wasser mit Essig und Salz aufkochen und das Gewürz, Gemüse oder Obst eurer Wahl dazugeben. Der Sud wird 30 Minuten für die Intensität eingekocht und durch ein dünnmatschiges Sieb abgegossen.

Sobald euer Färbesud auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, könnt ihr mit dem Färbeprozess beginnen. Je länger ihr die Eier im Sud lasst, desto intensiver wird die Färbung! Färbt immer nur ein Ei in einer Tasse, dann wird die Farbe am Besten aufgenommen.

Wir haben uns für gekochte, natürlich gefärbte Ostereier entschieden! Für die perfekten gekochten Eier legt ihr die gewünschte Anzahl an Eiern in einem Topf und gießt Wasser hinzu bis diese gut bedeckt sind. Fügt 1 TL Natron hinzu, damit sich die Schale später ganz einfach lösen lässt! Dann bringt ihr das Wasser auf dem Herd zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, stellt ihr den Herd aus und lasst die Eier ca. 8 Minuten im heißen Wasser ziehen. Danach schreckt ihr die Eier im kalten Wasser ab. Die Farbe für die Ostereier haftet am besten, wenn die Eier noch lauwarm sind. Also die Eier wirklich nur kurz kalt abwaschen!

Ihr könnt natürlich auch ausgepustete Eier zum Färben verwenden! Das funktioniert auch ganz wunderbar. Wir wollten die gekochten Eier zu gefüllten Eiern weiterverarbeiten, denn so hat man gleich einen weiteren Nutzen und ein tolles, leckeres Eierrezept – auch für den Osterbrunch!

Hier seht ihr die Eier nochmal aus der Nähe!

Weitere tolle Osterrezepte findet ihr hier oder direkt in unserer Kategorie „Besondere Anlässe – Ostern“.

Natürlich gefärbte Ostereier
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
 
Gericht: Snack
Keyword: Ostereier
Portionen: 4 Farben
Zutaten
  • 2 Liter Wasser
  • 4 EL Essig
  • 4 TL Salz
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 1 EL Matchapulver
  • 1-2 rote Zwiebeln
  • 2-3 EL Blaubeeren (TK geht auch)
  • gekochte Eier
Anleitungen
  1. Für den gelben Färbesud erhitzt ihr in einem Topf oder einer Pfanne 500 ml Wasser, 1 EL Essig, 1 TL Salz und 1 EL Kurkumapulver. Nach dem Aufkochen muss es bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten einkochen. Dann wird die Farbe durch ein dünnmaschiges Sieb in eine Tasse gegossen.

  2. Für den grünen Färbesud erhitzt ihr in einem Topf oder einer Pfanne 500 ml Wasser, 1 EL Essig, 1 TL Salz und 1 EL Matchapulver. Nach dem Aufkochen muss es bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten einkochen. Dann wird die Farbe durch ein dünnmaschiges Sieb in eine Tasse gegossen.

  3. Für den roten Färbesud erhitzt ihr in einem Topf oder einer Pfanne 500 ml Wasser, 1 EL Essig, 1 TL Salz und die klein geschnittenen roten Zwiebeln. Nach dem Aufkochen muss es bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten einkochen. Dann wird die Farbe durch ein dünnmaschiges Sieb in eine Tasse gegossen.

  4. Für den blauen Färbesud erhitzt ihr in einem Topf oder einer Pfanne 500 ml Wasser, 1 EL Essig, 1 TL Salz und 2-3 EL Blaubeeren. Nach dem Aufkochen muss es bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten einkochen. Dann wird die Farbe durch ein dünnmaschiges Sieb in eine Tasse gegossen.

  5. Die gekochten oder ausgeblasenen Eier werden nun in den auf Zimmertemperatur heruntergekühlten Sud gegeben und für mindestens 10 Minuten darin gefärbt. Je länger ihr färbt, desto intensiver wird die Farbe.

  6. Die Eier mit einem Küchenpapier abtupfen und trocknen lassen. Gekochte Eier im Kühlschrank lagern und zeitnah verspeisen.

2 Kommentare

  1. Pingback: Möhren Cake Pops - Kochlöffeljunkies

  2. Pingback: Gefüllte Eier - Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen