Rhabarber-Käsekuchen

Jedes Jahr, wenn es wieder Frühling wird und endlich die Erdbeer- und Rhabarberzeit beginnt, wünsche ich mir von meiner Mama, mir genau diesen Rhabarber-Käsekuchen zu backen. Für mich immer ein riesiges Highlight! Es gibt ja einfach Sachen, die niemand so lecker kochen oder backen kann wie Mama. Ich habe deswegen jetzt tagelang meine Mutter genervt, bis sie mir das Rezept zugespielt hat. 😉 Der Kuchen ist nämlich so lecker, das will ich niemanden verheimlichen.

Er orientiert sich an dem klassischen, deutschen Käsekuchen, der ja hauptsächlich mit Quark gemacht wird.

Aufgeschnitten sieht er dann so aus:

Dieser Kuchen ist perfekt, wenn man mal an einem heißeren Frühlingstag etwas naschen will, da er sich überhaupt nicht schwer anfühlt.

 

Rhabarber-Käsekuchen

Das Rezept von Mama, das für mich den Frühling einläutet 🙂
Noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Ruhezeit Teig: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 25 Minuten
Portionen: 1 Backform (26cm)
Autor: Kochlöffeljunkie Lena

Zutaten

Rhabarber

  • 3 mittlere Stangen Rhabarber
  • Zucker

Mürbeteig

  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver (gestrichen)
  • 65 g Zucker
  • 1 Ei
  • 65 g Butter (kalt)
  • Einige Tropfen Vanilleextrakt

Käsekuchenmasse

  • 500 g Quark Magerstufe
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Tütchen Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitungen

Rhabarber

  • Den Rhabarber waschen, eventuell schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Rhabarber einzuckern und 1h stehen lassen. Dann in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Mürbeteig

  • Während der Rhabarber entwässert, den Mürbeteig machen. Dabei alle oben genannten Zutaten für den Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten kühl stellen, so lässt er sich besser verarbeiten.
  • Eine 28cm Springform fetten und mit dem ausgerollten Teig verkleiden. An den Seiten einen 3cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Käsekuchenmasse

  • Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Eier trennen. Alle Zutaten bis auf das Eiweiß verrühren.
  • Das Eiweiß steif schlagen. Den Rhabarber mit einem Küchentuch abtupfen. Beides vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
  • Die Quarkmasse in die Springform füllen und glatt streichen. Den Kuchen für 50-60 Minuten backen. Fertig ist er, wenn er goldgelb ist. Guten Appetit!
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.