Thanksgiving Fleischbällchen

Thanksgiving steht schon fast vor der Tür. Ich mag diesen Feiertag sehr, weil es eine schöne Gelegenheit ist Familie und Freunde zu sehen, sich auszutauschen und lecker zu essen. In den USA steht Thanksgiving für das klassische Truthahn Essen mit der Familie und dann gibt es noch den Begriff Friendsgiving. Das heißt soviel wie Thanksgiving mit Freunden. Ich bin leider gar kein Fan von Truthahn. Der Geschmack ist einfach nicht meins. Ich bin allerdings ein Freund von Stuffing (absolut bestes Essen an Thanks-/Friendsgiving) und auch von Fleischbällchen. Warum die beiden nicht mal kombinieren? Quasi das Stuffing in die Hackfleischmasse einarbeiten: Thanksgiving Fleischbällchen waren geboren.

Zubereitung der Fleischbällchen

Die Fleischbällchen sind super einfach in der Herstellung. Das Gemüse für die Bratensoße zuerst in der Küchenmaschine zerkleinern und in einen Schmortopf umfüllen. Dann das Gemüse und die Kräuter für die Fleischbällchen in der Küchenmaschine fein zerkleinern und in eine große Schüssel umfüllen. Dann wird die Masse mit dem Hackfleisch, den Eiern und den glutenfreien Semmelbröseln verknetet und gewürzt. Dazu habe ich Salz, Pfeffer und getrocknete Kräuter genommen.

Den Ofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Eisportionierer Fleischbällchen zaubern und diese auf das vorbereitete Blech legen. Jedes Fleischbällchen mit den Händen zu einer schöneren Kugel formen. Die Thanksgiving Fleischbällchen werden nun erstmal für 20 Minuten im Ofen gebacken.

In der Zwischenzeit die Bratensoße in einem Schmortopf kochen. Dazu Öl zum Gemüse geben und alles bei mittlerer Hitze 5 min andünsten. Gewürze, Butter, Kokosblütenzucker und Kartoffelstärke hinzugeben und kurz mitdünsten. Mit den flüssigen Zutaten ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Die Lorbeerblätter entfernen und die Soße pürieren (optional). Nun die Fleischbällchen aus dem Ofen holen und für 30 Minuten bei schwacher Hitze in der Soße weiter garen lassen.

Dazu passt Süßkartoffelbrei und Ofengemüse.

Wir haben dieses Dinner zu 5. genossen. Ein weiteres leckeres Thanksgiving Dinner für eine kleine Gruppe ist unser Veggie Thanksgiving Dinner vom Blech.

Thanksgiving Fleischbällchen

Noch keine Bewertungen
Ernährungsweise: Glutenfrei
Portionen: 30 Stück

Zutaten

Fleischbällchen

  • 1 kg Rinderhackfleisch (mager)
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Eier, Größe M
  • 150 g glutenfreie Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • 1 EL italienische Kräuter, getrocknet

Rotweinsoße

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • 1 EL glutenfreie Sojasoße
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 350 g Gemüsebrühe
  • 150 g Rotwein
  • 1 TL Senf
  • Salz zum Abschmecken

Anleitungen

Vorbereitung

  • Das Gemüse für die Bratensoße zuerst in der Küchenmaschine zerkleinern und in einen Schmortopf umfüllen.

Fleischbällchen

  • Das Gemüse und die Kräuter für die Fleischbällchen in der Küchenmaschine fein zerkleinern und in eine große Schüssel umfüllen.
  • Die Mischung mit dem Hackfleisch, den Eiern und den glutenfreien Semmelbröseln verkneten und würzen.
  • Den Ofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Mit einem Eisportionierer Fleischbällchen zaubern und diese auf das vorbereitete Blech legen.
  • Jedes Fleischbällchen mit den Händen zu einer schöneren Kugel formen und anschließend für 20 Minuten im Ofen backen. .
  • In der Zwischenzeit die Bratensoße in einem Schmortopf kochen.

Bratensoße

  • Dazu Öl zum Gemüse geben in den Schmortopf geben und alles bei mittlerer Hitze 5 min andünsten.
  • Lorbeerblätter, Kokosblütenzucker und Kartoffelstärke hinzugeben und kurz mitdünsten.
  • Mit den flüssigen Zutaten ablöschen, Senf hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Die Lorbeerblätter entfernen, final abschmecken und die Soße pürieren (optional).
  • Nun die Fleischbällchen aus dem Ofen holen und für 30 Minuten bei schwacher Hitze in der Soße weiter garen lassen.

Notizen

Dazu passt Süßkartoffelbrei und Ofengemüse.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.