French Toast Herzchen

Whoop whoop, es ist Februar – der Monat mit der extra Portion Liebe. Diese herzigen Leckereien werden euch auf jeden Fall auf der Zunge zergehen. Eine unglaublich zarte Frühstücksleckerei.

Normalerweise würde ich den French Toast auf herkömmliche Weise zubereiten. Also nur den Toastrand abschneiden und dann weiterverarbeiten. Aber hey, es ist Februar und der verlangt nach Herzchen.

Zuerst bereitet ihr die Zucker- und Zimtmischung vor. Dazu einfach Zucker und Zimt auf einem flachen Teller mit einer Gabel vermischen. Dann Vanillepaste, Eier und Milch verquirlen.

Habe nun aus dem Brot mit einem Plätzchenausstecher Herzchen ausgestochen. Ihr könnt euch auch eine Schablone basteln. Habe das Ausschneiden mit einem Messer und einer Schere probiert. Schere ging definitiv besser. Fand das Ergebnis mit den Ausstechern aber eindeutig am Schönsten.

Nun Butter in der Pfanne schmelzen. Toast dann kurz in die Eiermischung dippen und dann schnell in die Pfanne umziehen. Von beiden Seiten goldgelb anbraten. Nun von beiden Seiten im Zimtzucker wälzen.

Voilà! Bereit zum Servieren. Schmeckt toll mit Ahornsirup und Früchten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lasst s euch schmecken!

Und Happy Valentine’s Day!

French Toast Herzchen
Portionen: 2
Zutaten
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Vanillepaste oder 1 EL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 6 EL Milch
  • 1 TL Butter
  • 4 Scheiben Toast
  • Ahornsirup
Anleitungen
  1. Auf einem flachen Teller Zucker und Zimt vermischen.

  2. In einem tiefen Teller oder einem Schälchen Vanillepaste, Eier und Mich gut verquirlen.

  3. Aus dem Toast Herzchen ausstechen.

  4. Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne schmelzen. 

  5. Jedes Herzchen von beiden Seiten kurz in die Eiermischung dippen. Dann ab in die Pfanne damit und von beiden Seiten goldgelb anbraten. Eventuell die Hitze runterstellen. 

  6. Jedes Herz nun von beiden Seiten in der Zuckermischung wälzen. 

  7. Anrichten und nach Belieben mit Ahornsirup und Früchten servieren. 

Rezept-Anmerkungen
  • Statt Vanillepaste könnt ihr auch 1 EL Vanillezucker verwenden.
  • Schmeckt auch lecker mit Puderzucker.