Karamellisierte Äpfel

Ich hatte von meinem letzten Post Karottenkuchen-Soufflé mit Karamellsoße und Walnüssen noch etwas Karamellsoße übrig und so entschloss ich mich karamellisierte Äpfel zu machen. Klar, man kann die Karamellsoße auch mit Vanilleeis oder pur essen, aber karamellisierte Äpfel gehen eben auch 😉

Diese Äpfel verbinde ich immer mit Weihnachtsmarkt, mit Kirmes, mit Jahrmarkt und mit Freizeitpark. Kurz: mit Spaß! Karamellisierte Äpfel gönnt man sich einfach nicht alltäglich und das macht sie zu einem wunderbaren Erlebnis. Gerade Kinder freuen sich über diese süße Leckerei!

Die Menge der Karamellsoße reicht für etwa 4-5 Äpfel. Zudem braucht ihr noch Holzspieße damit ihr die Äpfel richtig und komplett mit der Karamellsoße ummanteln könnt. Denkt auch daran den Apfel vor dem Eintauchen gut abzuwaschen und abzutrocknen.

Solltet ihr die restliche Karamellsoße benutzen so wie ich, dann erhitzt diese noch einmal in einer Pfanne oder einem Topf. Mit frisch gemachter Karamellsoße könnt ihr einfach direkt mit dem Dippen loslegen.

Aufgrund von Covid-19 haben ja gerade die Freizeitparks zu. Das Oktoberfest wurde abgesagt und auch Weihnachtsmärkte stehen noch auf der Kippe. Aber das macht überhaupt nichts! Wir machen uns die Köstlichkeiten einfach selber! Zu den Klassikern zählen Gebrannte Mandeln, Apfelpunsch und eben karamellisierte Äpfel. #stayhome #staysafe #staypositive

Karamellisierte Äpfel
Gericht: Dessert, Snack
Keyword: Apfel, Karamell, Karamellsoße
Zutaten
  • 4-5 mittelgroße Äpfel
  • 100 g Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 50 ml Sahne
Anleitungen
  1. Die Äpfel unter heißem Wasser waschen und gut abtrocknen. In jeden Apfel einen Holzspieß stecken.

  2. Für das Karamell wird in einer Pfanne Butter, Zucker und Sahne erhitzt und zum Kochen gebracht. Die Soße 2-3 Minuten kochen lassen, dann vom Herd nehmen.

  3. Die Äpfel mit der einen Hand über die Pfanne halten und mit einer Kelle in der anderen Hand die Karamellsoße gleichmäßig über den Apfel geben bis dieser komplett umhüllt ist.

  4. Mit allen anderen Äpfeln wiederholen und zum Trocknen auf Backpapier stellen.

Kommentar verfassen