Kürbis Gnocchi in Salbeibutter

Die Kürbis Gnocchi sind eine super leckere Angelegenheit und tatsächlich das erste Mal, dass ich Gnocchi selber gemacht habe. Ich bekomme einfach nicht genug von diesem Herbstgemüse! Kürbis ist einfach toll!

Die Gnocchi werden mit Kartoffeln, Mehl und Kürbispüree gemacht. Ihr könnt also entweder fertiges Kürbispüree kaufen oder selber welches herstellen. Wie das geht, erfahrt ihr hier.

Serviert werden die Gnocchi mit Salbeibutter. Gnocchi und Salbeibutter sind einfach immer eine hervorragende Kombination. Ich liebe Speck dazu, aber der ist vollkommen optional.

Solltet ihr eure Kürbis Gnocchi also lieber vegetarisch mögen, dann lasst den Speck weg. Denkt aber daran, dass ihr dann am Besten 2 EL (Oliven-)Öl zur Butter gebt damit der Siedepunkt erhöht wird.

Solltet ihr getrockneten Salbei verwenden, dann nehmt bitte 2 g! Das sollte genügen. Für einen intensiveren Salbeigeschmack könnt ihr natürlich die Menge individuell erhöhen.

Kürbis Gnocchi in Salbeibutter
Gericht: Main Course
Keyword: Gnocchi, Kürbis, Kürbispüree, Salbei, Speck
Zutaten
Kürbis-Gnocchi
  • 2 mittelgroße Kartoffeln (ca. 400g)
  • 300 g Kürbispüree
  • 250 g Mehl Typ 405
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Muskatnuss, gemahlen
Salbeibutter
  • 125 g Speck, gewürfelt (optional)
  • 100 g Butter
  • 10 Blätter Salbei
  • 1 Zehe Knoblauch (optional)
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Parmesan, gerieben
Anleitungen
  1. Für die Gnocchi die Kartoffeln schälen, vierteln und in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln 15 Minuten kochen lassen und dann abschütten.

  2. Die Kartoffeln in eine große Schüssel geben und diese mit einem Kartoffelstampfer fein zu Brei verarbeiten. Kürbispüree, Mehl, Musaktnuss und Salz zum Kartoffelbrei geben und zu einem einheitlichen Gnocchiteig kneten.

  3. Den Teig vierteln. Jedes Viertel auf einer bemehlten Fläche zu einer Rolle formen und etwa alle 2 cm den Teig abschneiden. Die Gnocchi brauchen jetzt noch ihre typsichen Rillen. Dafür eine Gabel umdrehen und auf der Rückseite die Gnocchis herunterdrücken.

  4. Einen Topf mit Salzwasser und einem Spritzer Olivenöl zum Kochen bringen. Die Gnocchi portionsweise im Wasser für 4 Minuten kochen lassen. Sie kommen von selber an die Wasseroberfläche, wenn sie fertig sind. Die fertigen Gnocchi in einem Abtropfsieb sammeln.

  5. Den Speck in einer großen Pfanne anbraten. Danach die Butter dazugeben bis diese aufgelöst ist.

  6. Salbei und Knoblauch fein hacken und zur Butter geben. Alles etwa 2-3 Minuten anbraten. Den Zitronensaft und die fertigen Gnocchi in die Pfanne geben.

  7. Die Gnocchi in der Salbeibutter braten bis diese eine knusprige Schicht bekommen. Dieser Schritt ist optional. Ihr könnt die Gnocchi auch nur kurz in der Salbeibutter schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  8. Die Gnocchi mit Parmesan servieren.

Kommentar verfassen