Maronen Stuffing mit Datteln

Bald ist es schon wieder soweit. Noch ein paar Mal blinzeln und Thanksgiving steht vor der Tür. Wenn ihr diesen Post lest, ist es sogar schon da.

Dieses Jahr wird Thanksgiving ein wenig anders ablaufen. Wir dealen immer noch mit der Corona Pandemie und befinden uns grade in der 2. Semi-Lockdownwelle. Heißt soviel wie, dass die Kontakte zur Außenwelt weiter eingeschränkt sind.

Wir sind grade sowieso in Quarantäne. Ich bin besonders thankful dafür, dass mein lovely Ehemann gesund und munter aus den USA zurück gekommen ist. Da ich sein Flughafentransfer war, sitzen wir nun beiden in unserem gemütlichen Apartment.

Unser Thanksgiving fällt also nun dieses Jahr etwas kleiner aus. Das Wichtigste am ganzen Thanksgiving Menü ist für uns auf jeden Fall das Stuffing – oder der Brotauflauf, wie man es in Deutschland bezeichnet. Stuffing ist auch nur so ein halbrichtiger Begriff, da wir es nicht in einen Truthahn füllen, sondern einfach so genießen.

Ich probiere jedes Jahr gerne verschiedene neue Varianten aus. Wenn wir mit der Family feiern, gibt es meistens 2 Stuffings. Die klassische Variante und eine exotische. Nicht jeder ist so begeistert von neuen Stuffing Variationen.

Dieses Jahr mixen wir Herbst-/winterliche Maronen mit Datteln zum klassischen Stuffing dazu. Ein absolutes Geschmackserlebnis.

Zwiebeln, Sellerie, Karotten, Maronen und Datteln werden in Butter gebraten. Anschließend mit Weißwein abgelöscht. Knusprige Brotwürfel kommen zu dieser herrlich duftenden Mischung und Brühe vermischt mit verquirltem Ei wird langsam angegossen und verrührt. Auf einem Blech oder einer großen Form verteilt geht das Gemisch dann für 45 min in den Ofen.

Wir verteilen das Stuffing gerne in einer dünnen Schicht auf dem Blech oder in einer großen Form, damit es insgesamt schön knusprig ist. Wird es zu hoch in einer kleiner Form gequetscht, braucht es länger im Ofen und ist in der Mitte deutlich weicher. Ist aber absolute Präferenz und ganz euch überlassen.

Dazu passt Thanksgiving Style: Kartoffelbrei, verschiedenes Gemüse, Truthahn- oder Hähnchenbrust und gemischter Salat.

Maronen Stuffing mit Datteln
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 300 g glutenfreies Sandwichbrot in Stücken
  • 20 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 3 Selleriestangen, in Scheiben
  • 3 Karotten, in Würfeln
  • 200 g vakuumierte Maronen
  • 8 getrocknete Datteln
  • 150 g Weißwein
  • 250 g Gemüsebrühe
  • 2 Eier, Größe M
  • 1-2 TL getrocknete Kräuter
Anleitungen
  1. Brotwürfel bei 200°C für etwa 5 Minuten knusprig backen.

  2. In einer großen Pfanne (Wok) die Butter schmelzen.

  3. Das Gemüse in der Butter leicht anbraten und bei schwacher Hitze etwa 5 min ziehen lassen.

  4. Mit Weißwein ablöschen und diesen etwas einköchen lassen.

  5. Ei und Gemüsebrühe verquirlen.

  6. Brotwürfel zum Gemüse geben und gut verrühren.

  7. Nach und nach das Brüh-Eigemisch unterheben und umrühren.

  8. Mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

  9. In eine große gefette Auflaufform geben. Nur der Boden sollte vom Stuffing bedeckt sein.

  10. Bei 160°C für 30-45 Minuten backen lassen.

Rezept-Anmerkungen
  • Fleischliebhaber können noch Speck ergänzen.
  • Wird das Stuffing in einer kleineren höheren Form gebacken, muss die Backzeit entsprechend angepasst werden. 
  • Dazu schmeckt Kartoffelbrei, Salat, Ofen-Gemüse

Kommentar verfassen