Saftiges Rindergulasch

Saftiges Rindergulasch gehört zu den absoluten Küchenklassikern und gehört in jede Rezeptsammlung. Wie bei Klassikern typisch, gibt es auch für Gulasch bei fast jeder Familie ein eigenes Rezept und viel Vielfalt. Wir finden natürlich, dass unser Rezept das Beste ist und davon könnt ihr euch ab sofort auch selbst überzeugen!

Die Basis eines hervorragenden Gulasch sind Zwiebeln. Viele Zwiebeln und natürlich eine sehr lange Kochzeit von ca. drei bis vier Stunden. Diese beiden Faktoren gepaart mit leckerem Rindfleisch und Gewürzen sind das ganze Geheimnis hinter diesem Klassiker. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Rindergulasch besser schmeckt, wenn man die Zwiebeln – vorzugsweise Gemüsezwiebeln – sehr fein püriert, sodass ein Brei entsteht. Dadurch lösen sie sich einfach besser in der Soße auf und sorgen für die Textur der Soße. Kreuzkümmel, Lorbeerblatt, Essig, Tomatenmark und Paprikapulver bringen Geschmack in das Gulasch.

Damit unser Rindergulasch auch ein saftiges Rindergulasch wird, muss es etwa drei bis vier Stunden auf niedriger bis mittlerer Temperatur köcheln. Dadurch wird das Fleisch schön zart und zerfällt förmig. Auch die Zwiebeln brauchen ihre Zeit, um die Soße anzudicken. Also nehmt euch Zeit für dieses Gulasch. Lasst euch auch nicht von der Menge der Rinderbrühe (wir nehmen immer Knorr Bouillon Pur Rind mit der angegebenen Menge Wasser, da der Geschmack einfach passt) abschrecken. Diese reduziert sich im Laufe der angebenden Zeit. Am nächsten Tag schmeckt es sogar noch viel besser, denn dann ist es erst richtig gut durchgezogen. Natürlich nur, wenn dann noch etwas da ist. *zwinker*

Das Rezept hat euch geschmeckt oder ihr habt Fragen dazu? Dann schreibt uns doch gerne einen Kommentar! Wir freuen uns auf eure Nachrichten 🙂

Saftiges Rindergulasch
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
3 Stdn.
 
Gericht: Fleisch, Main Course, Meat
Keyword: Gulasch, Rindergulasch
Portionen: 2 Personen
Zutaten
  • 2 Gemüsezwiebeln (ca. 500g)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500 g Rindergulasch
  • 1 L Rinderbrühe (optional: Gemüsebrühe)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (ganz)
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 großes Lorbeerblatt
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
Anleitungen
  1. Die Gemüsezwiebeln und den Knoblauch schälen und in einer Küchenmaschine fein pürieren. Das geht eventuell besser, wenn ihr 1 EL Wasser hinzufügt. Wenn die Zwiebel aber sehr saftig ist, muss man keine zusätzliche Flüssigkeit hinzufügen.

  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Zwiebel-Knoblauch-Püree hinzufügen. Je eine Prise Zucker und Salz hinzugeben und ab und zu umrühren bis die Zwiebeln schön glasig sind und am Besten ein paar Röstaromen am Boden gebildet haben.

  3. Die Zwiebeln mit Rinderbrühe ablöschen und rühren bis sich die Röstaromen vom Boden lösen und mit der Flüssigkeit vermengt haben.

  4. Jetzt das Rindergulasch in den Topf geben.

  5. Tomatenmark, Apfelessig, Paprikapulver, Kreuzkümmel und das Lorbeerblatt hinzufügen.

  6. Das Gulasch kurz aufkochen lassen und dann auf niedriger bis mittlerer Temperatur ca. 3 Stunden kochen lassen. Zwischendrin auf jeden Fall umrühren und bei Bedarf mehr Rinderbrühe hinzufügen.

  7. Das Lorbeerblatt aus dem Gulasch sammeln.

  8. Das fertige Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Brot oder Nudeln servieren.

Ein weiteres schmackhaftes klassisches Rezept sind unsere Wirsingkohlrouladen! Probiert auch dieses tolle Rezept gerne aus.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.