Windbeutel mit Eierlikörfüllung

Windbeutel sind so ein herrlicher fluffiger Snack. Das Besondere an Windbeuteln ist die Füllung, denn der Brandteig ist relativ neutral im Geschmack. Deshalb gibt es zu Ostern eine besondere Variante für euch: Windbeutel mit Eierlikörfüllung. Das sorgt garantiert für Begeisterung.

Ich verbinde Ostern mit Eierlikör. Das darf für mich auf keinen Fall fehlen. Deshalb überlege ich mir auch so gerne neue Rezepte mit diesem Kultgetränk. Ich empfehle euch, wenn es eure Zeit zulässt, den Eierlikör selbst zu machen. Das ist nochmal ein ganz anderes Geschmackserlebnis, als bei der gekauften Variante. Franzi hat ein wunderbares Rezept erstellt. Stellt ihn ruhig in größeren Mengen her, denn er lässt sich auch super verschenken.

Bevor es losgeht: Lest euch unbedingt die Tipps durch!

Wichtige Tipps beim Backen

  • Ofen vorheizen, wenn ihr mit dem Brandteig beginnt. Er sollte die richtige Temperatur haben, wenn die Windbeutel in den Ofen kommen.
  • Geduld bewahren. Sowohl das „Abbrennen“ als auch das Rühren des Teiges brauchen Zeit.
  • Den Ofen während des Backvorgangs NICHT öffnen! Die Windbeutel fallen sonst zusammen und verlieren ihre Form.
  • Die Füllung lässt sich am Besten mit einer Fülltülle in die Windbeutel spritzen.

Herstellung des Brandteigs

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Wasser, Butter und Salz bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Sobald die Butter geschmozen ist, den Herd ausmachen. Nun Zucker, Mehl und Backpulver dazu geben und mit einem Kochlöffel verrühren. Der Topf bleibt dabei auf der warmen Herdplatte stehen (= abbrennen). Der Teig muss solange gerührt werden, bis sich eine weiße Schicht auf dem Topfboden bildet. Das dauert etwa 5-10 Minuten. Anschließend lasst ihr den Teig etwa 10-20 Minuten abkühlen. Er darf höchstens lauwarm sein.

Füllt den Teig in eine Rührschüssel um und rührt nach und nach mit dem Handrührgerät die Eier einzeln unter. Es entsteht nun ein glänzender und geschmeidiger Teig. Nach etwa 5 Minuten, ist der Teig glänzend und sollte in Spitzen vom Handrührgerät hängen. 

Füllt den Teig in einen Spritzbeutel ohne Aufsatz um (wir wollen eine möglichst breite Öffnung haben). Setzt nun kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Für ca. 25 Min backen. Ganz wichtig: Während dieser Zeit den Ofen NICHT öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen. 

Vor dem Füllen gut auskühlen lassen. 

Herstellung der Füllung

Den Pudding mit folgender Abwandlung zubereiten:
statt 500g Milch nehmen wir nur 400g Milch und 100g Eierlikör. Kocht den Pudding wie gewohnt und lasst ihn gut abkühlen.  

Sahne steif schlagen und vorsichtig mit dem Pudding verrühren. In einen Spritzbeutel mit langem Aufsatz (Fülltülle) füllen. Windbeutel füllen und bis zum Servieren kalt stellen oder einfrieren. Gerne auch noch mit Puderzucker bestreuen. Am Liebsten essen wir unsere Windbeutel mit Eierlikörfüllung noch halb gefroren.  

Weitere Rezepte mit Eierlikör

Eierlikör
Eierlikör Milchshake
Eierlikörkuchen
Eierlikör Cake Pops
Und falls ihr Windbeutel übrig habt, backt doch damit unsere Schoko-Mousse-Windbeutel-Torte.

Windbeutel mit Eierlikörfüllung

Noch keine Bewertungen
Ernährungsweise: Glutenfrei
Portionen: 40 Windbeutel

Zutaten

Brandteig

  • 250 g Wasser
  • 75 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Weinstein Backpulver, glutenfrei
  • 200 g glutenfreies Mehl*
  • 4-5 Eier (Größe M)

Vanille-Sahne-Füllung

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 2 EL Zucker
  • 400 g Milch
  • 100 g Eierlikör
  • 200 g Sahne

Anleitungen

Brandteig

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Wasser, Butter und Salz bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Sobald die Butter geschmozen ist, den Herd ausmachen.
  • Zucker, Mehl und Backpulver dazu geben und mit einem Kochlöffel verrühren. Der Topf bleibt dabei auf der warmen Herdplatte stehen (= abbrennen). 
  • Der Teig muss solange weiter gerührt werden, bis sich eine weiße Schicht auf dem Topfboden bildet. Das dauert etwa 5-10 Minuten. 
    Anschließend lasst ihr den Teig etwa 10-20 Minuten abkühlen. Der Teig darf nur noch lauwarm sein, bevor er weiterverarbeitet wird.
  • Füllt den Teig in eine Rührschüssel um und rührt nach und nach mit dem Handrührgerät die Eier einzeln unter. Prüft dabei die Konsistenz. Unser Ziel ist ein glänzender und geschmeidiger Teig. Kleiner Test: der Teig sollte glänzen und in V-förmigen Spitzen vom Handrührgerät hängen. 
  • Mit einem Spritzbeutel ohne Aufsatz (wir wollen eine möglichst breite Öffnung haben) werden nun kleine Windbeutel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzt. 
  • Für ca. 25 Min backen. Während dieser Zeit den Ofen NICHT öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen. 
  • Vor dem Füllen gut auskühlen lassen.

Eierlikörfüllung

  • Puddingpulver und Zucker in eine kleine Schüssel füllen und umrühren.
  • 400g Milch in einen Topf füllen.
  • Ca. 8 EL von der Milch abnehmen und zum Puddingpulver in die Schüssel füllen. Alles glatt rühren und zur Seite stellen.
  • Restliche Milch und Eierlikör zum Kochen bringen.
  • Herdplatte ausstellen. Puddingpulver einrühren und ca. 1 Minuten kräftig rühren.
  • Pudding gut abkühlen lassen.
  • Sahne steif schlagen und vorsichtig mit dem Pudding verrühren.
  • Puddingcreme in einen Spritzbeutel mit langem Aufsatz (Fülltülle) füllen.
  • Windbeutel füllen und mit Puderzucker bestreuen. Bis zum Servieren kalt stellen oder einfrieren.

Notizen

Wir haben für dieses Rezept „Glutenfreier Mehlmix“ von Glutenfreie Heimat verwendet. Das Produkt findet ihr hier
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.