Kichererbsencurry mit Süßkartoffel

So. Der Kühlschrank ist fast leer und ich stöbere durch die Regale. Das Einzige was sich mir irgendwie ansatzweise attraktiv macht ist eine Dose Kichererbsen. Die hatte ich schon lange nicht mehr! Also ran an den Kochtopf! Curry geht immer 😉

Kichererbsencurry mit Süßkartoffel
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Main Course
Länder & Regionen: Indian
Keyword: Curry, Kichererbsen, Reis, Süßkartoffel
Portionen: 4 Portionen
Autor: Franzi
Zutaten
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 1 Süßkartoffel, groß
  • 600 g Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Dose Kichererbsen (425ml)
  • 2 TL Garam Masala
  • 2 TL Currypulver
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chilipulver (mild)
  • Basmatireis
Anleitungen
  1. Die geeignete Menge Reis im Reiskocher oder auf dem Herd kochen.

  2. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch darin kurz anschwitzen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und würfeln. Dann zu der Zwiebel und dem Knoblauch geben. Etwa 5-10 Minuten braten bis die Süßkartoffel etwas Bräune bekommt.

  3. Die Tomaten würfeln und die Kichererbsen abtropfen lassen. Beides mit der Kokosmilch in den Topf geben und umrühren. Weitere 5 Minuten kochen lassen.

  4. Jetzt die Gewürze zugeben und eventuell nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Curry etwas einkochen lassen bis es dickflüssig wird. Dies dauert etwa weitere 10-15 Minuten. Schaut, ob die Süßkartoffel durch ist, ansonsten müsste das Curry noch weiter garen bis diese fertig sind.

  5. Curry mit Reis anrichten und genießen!