Tortellini mit Hackfleischfüllung und Tomatensoße

Der liebe Weihnachtsjotti hat mir zu Weihnachten einen Ravioli Kochkurs geschenkt. Bei Fulden im „The Dough House“ haben wir bereits letztes Jahr schon einen Scone Backkurs gemacht. Es war so grandios, dass wir unbedingt wieder kommen wollten. Falls ihr also mal Stratford-upon-Avon oder in der Nähe seid, lege ich euch dieses Erlebnis Wärmstens ans Herz.

Der Kurs ging 3h. Wir haben ein Dessert zubereitet, den Ravioliteig, 2 verschiedene Füllungen (Fleisch und vegetarisch) und die Tomatensoße. Man kocht zusammen und genießt sein Essen anschließend bei einem schönen Gläschen Wein. Fulden kommt ursprünglich aus der Türkei und hat verraten, wie man die Fleischravioli/Tortellini dort isst. Nämlich mit einem Klecks Joghurt und etwas geschmolzener Chilibutter. So fantastisch lecker. Wir konnten nicht aufhören zu essen. Am Ende waren alle Teilnehmer kugelrund und mussten sich nach Hause rollen :-).

Toll an diesen Tortellini ist, dass keine Pastamaschine notwendig ist. Der Teig wird auf bemehlter Fläche ausgerollt, in Quadrate geschnitten, gefüllt und dann gefaltet. Beim Falten gibt es verschiedene Techniken. Die türkischen Ravioli sind von der Form her wie unseren Tortellini sehr ähnlich. Wichtig ist, dass es nicht 100% perfekt sein muss. Während des Kochens geht nichts verloren, da das Hackfleischbällchen eine feste Konsistenz hat.

Teigzubereitung: Beide Mehlsorten in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Eier in die Mulde geben. Mit einer Gabel die Eier verquirlen und nach und nach vom Rand etwas Mehl dazufügen. Immer weiter mischen, bis der Teig bröselig ist. Ab jetzt mit den Händen weiterkneten. Je nach Konsistenz etwas kaltes Wasser hinzugeben. Den Teig eingewickelt 15 Minuten ziehen lassen. Wer verrückt sein will, kann die Schüssel auch weglassen und auf einem Brett oder der Arbeitsfläche direkt arbeiten.

Während der Teig zieht, die Füllung vorbereiten. Dazu Zwiebel und Knoblauch hacken. Mit Hackfleisch und Gewürzen verkneten.

Nudelteig in 4 Teile teilen. Eine Portion auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Die anderen Portionen wieder zudecken. Den ausgerollten Teig in etwa 5×5 cm Quadrate schneiden. Ein kleines Bällchen Füllung in die Mitte eines Quadrates legen, dann umklappen. Es soll dabei ein Dreieck entstehen. Die beiden Ecken der langen unteren Seite verdrehen und fest zusammendrücken. Mit den restlichen Quadraten und dem restlichen Teig wiederholen. Fertige Ravioli auf einem Teller lagern. Gut mit Mehl bestreuen, damit nichts zusammenklebt. 

Aus der restlichen Füllung kleine Mini-Fleischbällchen formen. 

Für die Tomatensoße den Knoblauch fein schneiden. In etwas Olivenöl anrösten. Die Tomaten grob zerkleinern. Mit dem Tomatenmark zum Knoblauch geben und auf schwacher Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einem großen Topf Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Dann die Temperatur reduzieren. Zuerst die restlichen Mini-Fleischbällchen im Wasser kochen. Nach etwa 5 Minuten die Tortellini dazu geben und 5-6 MInuten ziehen lassen. Dabei mit einer Schaumkelle ab und zu umrühren, damit sich unten nichts festsetzt. 

Abgießen und mit der Tomatensoße servieren. Geheimtipp habe ich ja oben schon erwähnt. Ein Klecks Joghurt dazu. Genießen :-)!

Falls der ein oder andere in Sorge ist – wir haben den Kochkurs Anfang des Jahres gemacht, bevor Corona und vor den Social distancing Regelungen ☝🏻.

Tortellini mit Hackfleischfüllung und Tomatensoße
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
Nudelteig
  • 200 g Dinkelmehl
  • 200 g Weizenmehl
  • 4 Eier
  • 2-4 EL kaltes Wasser
Füllung
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL italienische Kräuter
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Msp Chili
Tomatensoße
  • 500 g Cocktailtomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark aus getrockneten Tomaten
  • Olivenöl
Anleitungen
  1. Beide Mehlsorten in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Eier in die Mulde geben. Mit einer Gabel die Eier verquirlen und nach und nach vom Rand etwas Mehl dazufügen. Immer weiter mischen, bis der Teig bröselig ist. Ab jetzt mit den Händen weiterkneten. Je nach Konsistenz etwas kaltes Wasser hinzugeben. Den Teig eingewickelt 15 Minuten ziehen lassen.

  2. Während der Teig zieht, die Füllung vorbereiten. Dazu Zwiebel und Knoblauch hacken. Mit Hackfleisch und Gewürzen verkneten.

  3. Nudelteig in 4 Teile teilen. Eine Portion auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Die anderen Portionen wieder zudecken. Den ausgerollten Teig in etwa 5×5 cm Quadrate schneiden. Ein kleines Bällchen Füllung in die Mitte eines Quadrates legen, dann umklappen. Es soll dabei ein Dreieck entstehen. Die beiden Ecken der langen unteren Seite verdrehen und fest zusammendrücken. Mit den restlichen Quadraten und dem restlichen Teig wiederholen. Fertige Ravioli auf einem Teller lagern. Gut mit Mehl bestreuen, damit nichts zusammenklebt.

  4. Aus der restlichen Füllung kleine Mini-Fleischbällchen formen.

  5. Für die Tomatensoße den Knoblauch fein schneiden. In etwas Olivenöl anrösten. Die Tomaten grob zerkleinern. Mit dem Tomatenmark zum Knoblauch geben und auf schwacher Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. In einem großen Topf Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Dann die Temperatur reduzieren. Zuerst die restlichen Mini-Fleischbällchen im Wasser kochen. Nach etwa 5 Minuten die Tortellini dazu geben und 5-6 MInuten ziehen lassen. Dabei mit einer Schaumkelle ab und zu umrühren, damit sich unten nichts festsetzt.

  7. Abgießen und mit der Tomatesoße servieren.

Rezept-Anmerkungen
  • Restliche Mini-Fleischbällchen können auch in der Tomatensoße gegart werden.
  • Geheimtipp: mit einem Klecks Joghurt servieren. Gibt ein extra frisches Geschmackserlebnis. 
  • Wer mag, kann am Ende noch mehr Olivenöl in die Tomatensoße geben. Für mehr mediterranes Feeling :-).