Kürbissuppe

Kürbis ist bestimmt das Beste und Leckerste in der Herbstzeit! Seit Wochen lungere ich im Supermarkt um das Gemüsesortiment und habe endlich einen Kürbis ergattert! Was gibt es auch Besseres, wenn man durch das bunte Laub spaziert, Hand in Hand mit dem Partner und dem Hund vorne weg und dann in die warme Wohnung zurückkehrt, um Kürbissuppe zu essen! Immer wieder mein persönliches Highlight!

Kürbissuppe
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Soup
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1,25 L starke Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Sahne
  • 75 g Kürbiskerne
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • Kürbiskernöl
  • Croutons
Anleitungen
  1. Den Kürbis halbieren und aushöhlen. Dann in grobe Würfel schneiden und in einen Topf geben. Den Staudensellerie in Ringe schneiden und zum Kürbis geben. Knoblauch schälen, vierteln und ebenfalls zum Kürbis geben. Die Gemüsebrühe dazu schütten. Bei Brühpulver könnt ihr ruhig 2 TL mehr hinzugeben, als die Packung rät. Die Suppe zum Kochen bringen und 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten und in eine Schüssel umfüllen, damit sie nicht anbrennen.

  3. Wenn der Kürbis schön weich ist, kann er mit Sahne und Tomatenmark püriert werden. Jetzt nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken!

  4. Die Suppe nach Belieben mit Kürbiskernöl, Sahne, Croutons und Kürbiskernen anrichten! Das gibt immer ein schönes Bild!