Tortillachips mit feuriger Salsa

Bei einem entspannten Filmabend zu Zweit oder auch mit Freunden dürfen Nachos und Naschereien natürlich nicht fehlen! Wenn man gespannt in die Schüssel greift, gebannt auf den Bildschirm starrt und sich im Dunkeln mit Salsa vollkleckert 😀 Wunderschöne Momente!

Da wir das Kino noch nicht wieder für uns entdeckt haben, gibt es heute Kino von zu Hause mit Nachos und hausgemachter Salsa! Den Schärfegrad muss natürlich jeder für sich bestimmen! Also tastet euch, wenn ihr bei Schärfe empfindlich seid, lieber vorsichtig an die richtige Schärfe für euch heran!

Die Tortillachips sind super schnell gemacht! Das Schöne an den selbstgerechten Chips ist die Größe – die sich natürlich variieren lässt! Endlich passt mal anständig Salsa auf die Tortillachips! Und das muss es auch! Diese Salsa ist nämlich mucho awesome 😀

Aber aufgepasst! Die Tortillachips sind sehr hitzeempfindlich! Diese solltet ihr also auf jeden Fall nicht aus den Augen lassen während diese im Ofen sind und den Timer peinlichgenau beschatten!

Tortillachips mit feuriger Salsa
Zutaten
Tortillachips
  • 6 Weizentortillas (glutenfrei: Maistortillas)
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Paprikapulver, edelsüß (Wer es schärfer mag, kann gerne rosenscharf nehmen)
  • 1 TL Tafelsalz oder fein gemahlendes Meersalz
Salsa
  • 1 Dose ganze, geschälte Tomaten (400 ml)
  • 1 Limetten
  • 1/2 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Sambal Oelek (mehr oder weniger nach Bedarf)
  • 2 Stiele frischer Koriander
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
Anleitungen
Tortillachips
  1. Die Tortillas übereinanderstapeln und in 6 gleichgroße Teile teilen. Die Form kann nach Belieben angepasst, verkleinert oder vergrößert werden.

  2. Die Tortillas in eine große Schüssel geben und mit Paprikapulver und Salz vermengen. Anschließend das Öl dazu geben durchmischen.

  3. Die Chips im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 2-3 Minuten von jeder Seite backen. Dabei dürfen die Chips sich nicht überlappen, sondern müssen einzeln liegen.

Salsa
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Limetten auspressen.

  2. Die Tomaten abgießen. Dabei die Soße der Tomaten nach Belieben aufheben (für Pastasoßen oÄ).

  3. In einer Küchenmaschine Zwiebel, Knoblauch und Tomaten mit Koriander zu einer dickflüssigen Salsa vermengen. Die Sala mit Limettensaft, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Olivenöl, Sambal Oelek und Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept-Anmerkungen

Die Schärfe zieht immer noch etwas nach! Also vorsichtig!

Am Besten schmeckt die Salsa, wenn sie noch etwas ziehen konnte!