Chicken Katsudon

Chicken Katsudon ist mein absolutes Comfort Food! Ich liebe es und ich könnte es tatsächlich täglich essen! Es ist süß, es ist salzig, es schmeckt einfach nach MEHR! Zudem ist es einfach zuzubereiten! Ich gestehe dem Gericht aber zu, dass etwas Vorbereitung für den reibungslosen Zubereitungsablauf von Vorteil ist.

Vielleicht wundert ihr euch über die nicht ganz passende japanische Zutatenliste… Erwischt! Ich habe Mirin beispielsweise gegen eine Mischung aus Apfelessig und Zucker ersetzt, da ich bei mir Mirin einfach viel zu selten im Supermarkt finde und das so auch ganz gut funktioniert!

Normalerweise kommt das Hähnchen mit in die Soße und das Ei wird darüber verteilt… Hab ich ausprobiert, schmeckt mir aber nicht so gut, weil die Panade dann ausweicht und wofür hat man sich dann die Mühe gemacht?! Ich binde meine Soße daher lieber ab und serviere alle Komponenten getrennt zum Reis.

Beim Olivenöl solltet ihr darauf achten, dass ihr ein mildes erwischt! Ansonsten einfach gegen ein neutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl) austauschen!

Chicken Katsudon alla Franzi
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Gericht: Main Course
Länder & Regionen: Japan
Keyword: Eier, Hähnchen, Katsudon, Reis
Portionen: 2 Personen
Autor: Franzi
Zutaten
Paniertes Hähnchen
  • 1 Packung Hähnchen Minutenschnitzel
  • 80 g Panko
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • Salz, Pfeffer, Mehl
Soße
  • 500 ml Hühnerbrühe 1 Würfel Knorr Bouillon Pur Huhn
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Eier
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Olivenöl
Anleitungen
  1. Das Pankomehl mit 1 EL Olivenöl in der Pfanne vermengen und über mittlerer Hitze stetig rühren bis sich das Panko goldgelb verfärbt. Das Panko umfüllen und beiseite stellen.

  2. Das Hähnchen von beiden Seiten salzen und pfeffern. Die Schnitzel anschließend in Mehl wälzen. 1 Ei mit 1 EL Wasser verquirlen und das Hähnchen nun darin wenden und anschließend im Panko panieren. 

    Die panierten Hähnchenschnitzel nun bei 180°C Umluft ca. 25 Minuten backen. Anschließend das Hähnchen in dicke Streifen schneiden.

  3. Wer hat sollte jetzt den Reiskocher anschalten! Ansonsten jetzt den Reis als Beilage kochen.

  4. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Anschließend in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl und je einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker dünsten. 

    In einer Schüssel nun Hühnerbrühe, Sojasoße, Zucker und Apfelessig vermengen. 

    Wenn die Zwiebeln golden sind, die Flüssigkeit hinzufügen und etwa 5 Minuten einkochen lassen bei hoher Hitze. Anschließend die Soße mit 1 EL Mehl (in etwas Wasser aufgelöst) abbinden. Wenn die Soße etwas angedickt ist, 3 leicht (!) verquirlte Eier dazuschütten und mit Deckel stocken lassen.

  5. Hähnchen, Reis und Soße anrichten!