Football Kuchenpralinen

Game Day rückt näher. Gemeint ist der Super Bowl – das Endspiel der Saison der National Football League im American Football. Dieses Jahr findet der 55. Super Bowl statt. Traditionell immer am ersten Sonntag im Februar. Zum ersten Mal mit uns in der richtigen Zeitzone und passenden Football Kuchenpralinen. Whoop whoop.

In den Vorjahren haben wir das ein oder andere Spiel von Deutschland oder England aus mitverfolgt. Zumindest so weit es uns möglich war und wir nicht vorher eingeschlafen sind. Besonders wichtig ist immer der Anfang, sprich: welcher Star singt die Nationalhymne. Danach in der Wichtigkeit auch sehr hoch ist die Halbzeitshow. Wir haben Freunde, die hauptsächlich deshalb das Spiel/Event im Fernsehen anschauen :-). Andere behaupten die Werbung ist besonders wichtig. Wir werden sehen. Ich werde mir am Wochenende mein eigenes Bild machen.

Designidee

Bei Themenpartys bin ich ganz vorne mit dabei. So darf natürlich auch beim Super Bowl ein passendes Dessert zum Thema nicht fehlen. Es gibt Kuchenpralinen in Footballform.

Herzustellen sind sie ganz einfach: Ihr zaubert euren Lieblingsschokoladenkuchen aus einer Kastenform. Ganz egal, ob ihr ihn selbst herstellt oder eine Backmischung verwendet. Hauptsache es kommt aus der Kastenform, denn wir brauchen die Kuchenscheiben. Da mein Football Keksausstecher noch im Container wohnt, habe ich diesen Hack mit einem Glas angewendet. Aber so ist es auf jeden Fall auch deutlich leichter nachzumachen. Denn Hand aufs Herz: Wer hat schon einen Footballausstecher zu Hause. Nur Nerds ;-).

Zubereitung Variante 1

Schneidet euren Kastenkuchen in 1cm dicke Scheiben. Mit Hilfe eines Glases oder anderen runden Form könnt ihr die nötige Footballform herstellen (s. Bild). Ich empfehle, die Bälle im Gefrierfach fest wegen zu lassen. Dann lassen sie sich besser glasieren. Jeder Football wird nun mit Schokoladenkuvertüre überzogen. Ist die Kuvertüre getrocknet, kann mit weißer Kuvertüre das typische Muster aufgemalt werden. Ich habe dazu einen Spritzbeutel benutzt. Fertig sind die Football Kuchenpralinen.

Zubereitung Variante 2

Da nach dem Ausstechen noch Kuchenreste übrig bleiben, machen wir daraus eine 2. Variante. Die Kuchenreste (bei uns waren es 370g Kuchen) zerbröseln und mit 2 EL Marmelade, z.B. Erdbeermarmelade und 1-2 EL Rum verkneten. Aus dem Teig kleine Bällchen formen und diese in die typische ovale Footballform bringen. Auch diese Bälle kurz im Kühlschrank oder Gefrierfach fest werden lassen und ebenfalls mit dunkler Kuvertüre überziehen. Nach dem Trocknen auch hier das Typische Muster mit weißer Kuvertüre aufmalen.

Beim Super Bowl gibt es ja hauptsächlich Finger Food zu essen. Als deftigen Büffetbeitrag empfehlen wir ein leckeres Sandwich, wie z.B. Club-Sandwich oder Schinken-Kresse-Sandwich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.