Pfirsich Tarte mit Vanillecreme

Die Pfirsich Tarte mit Vanillecreme ist ein schneller Sommerkuchen, der nicht gebacken werden muss. Das kommt uns doch bei diesen Temperaturen sehr gelegen. Statt des Ofens kommt heute der Kühlschrank zum Einsatz.

In Texas hatten wir gestern einen Hitzerekord. Die Temperaturen sind die ganze Woche schon stetig aufwärts geklettert. Doch gestern war es mit 36 Grad der bisher heißeste Tag des Jahres. Bei diesem Wetter möchte man nicht noch für zusätzliche Hitze sorgen, aber auch nicht auf Kuchen verzichten. Ein Kuchen aus dem Kühlschrank schien uns hier eine sehr gute Lösung und eine Abwechslung zum regulären Backen. Ich habe mich für eine Füllung aus Pfirsichen und Vanillecreme entscheiden. Die Pfirsiche stammen noch aus meinem Vorrat vom Peach Truck. Der Boden ist eine glutenfreie Abwandlung von Lenas American Cheesecake. Die Vollkorn-Butterkekse habe ich einfach gegen glutenfreie Butterkekse ersetzt.

Zubereitung der Pfirsich Tarte mit Vanillecreme

Butter in einer Pfanne oder einem kleinen Topf schmelzen. Die Butterkekse in einer Küchenmaschine klein mahlen. Die Kekse mit der Butter vermengen. Die Keksmischung nun in eine Tarteform umfüllen und gut festdrücken (auch am Rand). Die Tortenform nun ins Gefrierfach stellen und die Füllung zubereiten.

In einer kleinen Schüssel das Puddingpulver mit dem Zucker, Vanilleextrakt, Speisestärke und Salz vermengen. In einem kleinen Topf 500g Milch abmessen und etwa 50 g davon mit dem trockenen Zutaten verrühren. Die restliche Milch aufkochen. Topf vom Herd nehmen und zuerst das Pfirsichpüree einrühren. Nun den restlichen Puddingmix unterrühren. Wenn die Mischung fest geworden ist, wird die Puddingfüllung in die Tarteform umgefüllt. Nun für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Am Besten ist es jedoch über Nacht, dass die Füllung richtig fest ist.

Vor dem Servieren den Kuchen mit Pfirsichscheiben verzieren, damit jeder gleich weiß, um was für einen Kuchen es sich handelt. Die Pfirsichscheiben auf dem Kuchen verteilen oder einrollen, dass die Scheiben, wie Rosen aussehen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Pfirsich Tarte mit Vanillecreme

Ein leckerer Sommerkuchen aus dem Kühlschrank. Die Pfirsich Tarte mit Vanillecreme zaubert euch Sommer und gute Laune auf den Teller.
Noch keine Bewertungen
Gericht: Dessert
Ernährungsweise: Glutenfrei
Keyword: Pfirsich, Tarte, Vanillecreme
Portionen: 1 Tarteform (22cm) – ergibt 12 Stücke

Zutaten

Keksboden

  • 150 g glutenfreie Butterkekse
  • 65 g Butter

Pfirsich-Vanillefüllung

  • 500 g Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 40 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Pfirsichpüree
  • 3-4 Pfirsiche zur Dekoration

Anleitungen

Keksboden

  • Butter in einer Pfanne oder einem kleinen Topf schmelzen.
  • Die Butterkekse in einer Küchenmaschine klein mahlen. Die Keksbrösel mit der Butter vermengen.
  • Die Keksmischung nun in eine Tarteform umfüllen und gut festdrücken (auch am Rand).
  • Die Tortenform nun ins Gefrierfach stellen und die Füllung zubereiten.

Pfirsich-Vanillefüllung

  • In einer kleinen Schüssel das Puddingpulver mit dem Zucker, Vanilleextrakt, Speisestärke und Salz vermengen.
  • In einem kleinen Topf 500g Milch abmessen und etwa 50 g davon mit dem trockenen Zutaten verrühren. Die restliche Milch aufkochen.
  • Topf vom Herd nehmen und zuerst das Pfirsichpüree einrühren. Nun den restlichen Puddingmix unterrühren.
  • Wenn die Mischung fest geworden ist, wird die Puddingfüllung in die Tarteform umgefüllt.
  • Nun für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Am Besten ist es jedoch über Nacht.
  • Vor dem Servieren den Kuchen mit Pfirsichscheiben verzieren. Dafür z.B. die Pfirsichscheiben auf dem Kuchen verteilen oder einrollen, dass die Scheiben, wie Rosen aussehen.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.