Rotes Thai Curry

Im Aldi gab es letzte Woche Rote Curry Paste im Angebot. Da musste ich natürlich sofort zuschlagen und daraus ein leckeres, schnelles Rezept zaubern!

Das ich sehr für die asiatische Küche zu begeistern bin und mich dort auch gerne ausprobiere, ist kein Geheimnis – zumindest nicht für meine Familie und Freunde!

Für das Topping empfehle ich euch noch etwas (Thai) Basilikum und Koriander! Bitte verwendet nur frische Kräuter. Diesen Geschmack erreicht ihr leider nicht mit TK-Ware.

Mit dem Gemüse könnt ihr gerne experimentieren. Ich habe einfach alles gekauft was für mich lecker in einem Curry schmeckt! Das Curry schmeckt auch wunderbar lecker ohne Hähnchen!

Rotes Thai Curry
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
 
Gericht: Main Course
Keyword: asiatisch, Hähnchen, Hühnchen, Kokosmilch, Paprika
Portionen: 4 Personen
Autor: Franzi
Zutaten
  • 100 g Rote Curry Paste (mehr nach Geschmack)
  • 1 kg Hühnchenbrust, gewürfelt
  • 2 Süßkartoffeln, groß (alternativ: 4 kleine Süßkartoffeln)
  • 1 Zucchini, mittelgroß
  • 2 Karotten, mittelgroß
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Packung Zuckerschoten
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Cherrytomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 ml Wasser
  • 4-6 EL Zitronensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Neutrales Öl (Rapsöl)
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Reis (Basmati oder Jasmin)
Anleitungen
  1. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und die Rote Curry Paste darin kurz anschwitzen. Danach das gewürfelte Hähnchen dazugeben und anbraten.

  2. In der Zwischenzeit das die Süßkartoffeln, Zwiebel und Karotten schälen und würfeln (2 cm). Bei der Zucchini und den Zuckerschoten die Enden abschneiden. Die Paprika vom Gehäuse befreien. Die Zucchini und Paprika ebenfalls würfeln. Die Tomaten halbieren.

  3. Das Gemüse zu dem Hähnchen geben und kurz ebenfalls anbraten. Dann die Kokosmilch und Wasser dazugeben. Mit einem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse gar gezogen ist.

  4. Das Curry nun mit Ahornsirup, Zitronensaft und Gewürzen abschmecken. Das Curry sollte Dank den süßkartoffeln eine cremige Konsistenz angenommen haben. Sollte dies noch nicht der Fall sein, muss das Curry noch etwas weiter köcheln!

  5. Am besten ihr reicht Reis dazu. Mein Reis bereitet der Reiskocher zu! Sehr zu empfehlen!