Vegane Chocolate Chip Cookies

Mit unserem Rezept für glutenfreie & vegane Chocolate Chip Cookies könnt ihr gar nicht daneben liegen! Die Kekse haben einen super knusprigen Boden, aber immer noch einen weichen Kern und sind voller leckerer Schokolade! Damit lässt sich jeder Heißhunger sofort erfolgreich bekämpfen und jedes Naschkatzenherz schlägt höher!

Zeit für Kekse

Bevor wir mit dem Keksteig starten müssen wir ersteinmal unseren Ei-Ersatz herstellen, da dieser noch quellen muss. Ihr könnt dafür entweder Flohsamenschalen oder Chiasamen verwenden. Ich habe beides ausprobiert! Mir persönlich haben die Kekse besser mit Flohsamenschalen geschmeckt, aber das ist komplett subjektiv. Vermischt die Flohsamenschalen oder Chiasamen mit warmem Wasser in einer Schüssel und lasst dies ca. 5 Minuten quellen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die zimmerwarme vegane Butter mittels einem elektrischen Handrührgerät mit dem Zucker, brauner Zucker und der Vanille Paste für ca. 2-3 Minuten aufschlagen bis die Masse schön cremig geworden ist. Gebt unseren Ei-Ersatz zur Butter-Zucker-Mischung und rührt diesen unter. Fügt nun das Mehl, Backpulver und das Salz hinzu und vermengt alles bis sich ein einheitlicher Cookie-Teig gebildet hat. Zum Schluss hebt ihr die Schokotröpfchen unter.

Tipp: Behaltet gerne ein paar zurück und drückt diese in die Keksoberseite bevor ihr die Kekse in den Ofen schiebt.

Den Cookie-Teig im Kühlschrank etwa 30-60 Minuten ruhen lassen.

Nach der Kühlzeit formt ihr mit einem Eisportionierer (4 cm) Kugeln und verteilt diese gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech. Achtet dabei auf ausreichend Abstand zwischen den Keksen. Eventuell müsst ihr 2 Bleche verwenden. Drückt die Kekse am besten mit einer Glasunterseite oder einem Löffel noch etwas flacher. Ich habe pro Blech max. 9 Kekse gebacken.

Die Kekse bei 175°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen für ca. 12-15 Minuten backen. Die Kekse sollten etwas abkühlen (ca. 15 Minuten) bevor sie in eine luftdichte Dose umgeschichtet werden können.

Hinweis: Bewahrt die Kekse auf jeden Fall in einer luftdicht verschlossenen Dose auf, da sie so länger frisch und weich bleiben! Ihr könnt sie natürlich auch gleich aufessen! *zwinker*

Vegane Chocolate Chip Cookies

Noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Ruhezeit: 30 Minuten
Gericht: Dessert, Kaffee und Kuchen, Kekse, Snack
Ernährungsweise: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Keyword: Cookies
Portionen: 16 Kekse

Zutaten

  • 1 EL Flohsamenschalen oder Chiasamen (ca. 8 g)
  • 3 EL Warmes Wasser (ca. 50 ml)
  • 115 g Vegane Butter, Zimmertemperatur
  • 85 g Zucker
  • 85 g Brauner Zucker
  • 1-2 TL Vanille Paste
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g Glutenfreies Mehl*
  • 1 TL Glutenfreies Backpulver
  • 50 g Schokotröpfchen Zartbitter, vegan

Anleitungen

  • Vermischt die Flohsamenschalen bzw. Chiasamen mit dem warmen Wasser in einer Schüssel und lasst dies ca. 5 Minuten quellen. Das ist unser Ei-Ersatz.
  • Schlagt die zimmerwarme vegane Butter mit einem elektrischen Handrührgerät mit dem Zucker, brauner Zucker und der Vanille Paste für ca. 2-3 Minuten auf bis die Masse schön cremig geworden ist.
  • Gebt unseren Ei-Ersatz zur Butter-Zucker-Mischung und rührt diesen unter.
  • Fügt nun das Mehl, Backpulver und das Salz hinzu und vermengt alles bis sich ein einheitlicher Cookie-Teig gebildet hat.
  • Zum Schluss hebt ihr die Schokotröpfchen unter.
  • Den Cookie-Teig im Kühlschrank etwa 30-60 Minuten ruhen lassen.
  • Formt mit einem Eisportionierer (4 cm) gleichmäßige Kugeln und verteilt diese gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech. Achtet dabei auf ausreichend Abstand zwischen den Keksen. Eventuell müsst ihr 2 Bleche verwenden. Drückt die Kekse am besten mit einer Glasunterseite oder einem Löffel noch etwas flacher.
  • Die Kekse bei 175°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen für ca. 12-15 Minuten backen. Die Kekse sollten etwas abkühlen (ca. 15 Minuten) bevor sie in eine luftdichte Dose umgeschichtet werden können.

Notizen

* Wir verwenden den glutenfreien Mehlmix von Glutenfreie Heimat.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Für weitere leckere vegane Rezepte klickt hier!

Glutenfreies Mehl

Wir verwenden den glutenfreien Mehlmix von Glutenfreie Heimat. (Den Mehlmix findet ihr hier)

Hinweis: Ihr könnt das glutenfreie Mehl hier auch durch glutenhaltiges Mehl (zB Weizenmehl Type 405) 1:1 ersetzen.

Non-Veganer

Ihr könnt das Rezept ganz leicht abwandeln. Nehmt statt der veganen Butter einfach tierische Butter. Nehmt statt dem Flohsamen- oder Chia-Ei einfach ein Hühnerei (M).

One Comment

  1. Pingback: Oatmeal Cookies mit Blaubeeren und Schokolade - Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.