Asiatische Fleischbällchen

Asiatische Fleischbällchen sind perfekt für Wokgerichte, Buddha Bowls oder exotische Tapas. Sie sind saftig und voller verschiedener Aromen. Eine absolute Geschmacksexplosion wartet auf euch.

Schon bei der Zubereitung läuft mir regelrecht das Wasser im Mund zusammen. Der Duft von Knoblauch, frischem Ingwer, Sesamkörnern und Koriander tanzt durch die Luft. Zusammen mit den anderen Zutaten entsteht eine würzige Masse, die ihr zu Fleischbällchen formen könnt. Eine Glasur aus Soja-, Sweet-Chili-Soße, Limettensaft, Sesamöl und Ingwer umhüllt die Fleischbällchen während der Backzeit. Sie sorgt für noch mehr Geschmack und bewahrt die Oberfläche vor dem Austrocknen. Ich bestreiche die Fleischbällchen sogar gerne zweimal. Einmal vor dem Backen und dann nochmal nach 15 Minuten Backzeit. So schmeckt es uns einfach am Besten.

Zubereitung der Fleischmasse

Die Fleischmasse besteht aus relativ vielen (12!) Zutaten. Daher würde ich euch empfehlen, euch vorher schon alles bereit zu legen, bevor ihr mit dem Schnibbeln loslegt. Außerdem braucht ihr eine große Schüssel, um alles miteinander zu verkneten. Legt euch außerdem auch ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) bereit. Zwiebeln, Knoblauch, Pilze und Koriander fein hacken und in die Schüssel geben. Ingwer fein reiben. Einen halben Teelöffel vom Ingwer abnehmen und in ein Schraubglas füllen. Das brauchen wir für die Glasur später. Stellt das Glas erstmal zur Seite.

Den restlichen Ingwer in die Schüssel füllen. Dazu kommen das Ei, Semmelbrösel, Sesamkörner, Soja- und Sweet-Chili-Soße und das Sesamöl. Zum Schluss noch das Hackfleisch (vegane Variante ist auch möglich) in die Schüssel geben. Dann könnt ihr mit den Händen alles zu einer homogenen Masse verkneten. Mit einem Esslöffel oder einem Cookie-Portionierer Fleischportionen auf das Backblech legen. Jede Portion zwischen den Händen zu Kugeln formen. Ich habe 30 Stück aus der Masse bekommen.

Zubereitung der Glasur und Fertigstellung der Fleischbällchen

Nun die Glasur zubereiten. Dazu Soja- und Sweet-Chili-Soße, Limettensaft und Sesamöl zum Ingwer ins Schraubglas füllen, verschließen und kräftig schütteln, um alle Zutaten zu vermischen. Jedes Fleischbällchen mit etwas Glasur bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C für 15 Minuten backen.

Dann aus dem Ofen nehmen, erneut mit der Glasur bestreichen und für weitere 15 Minuten backen. Schneidet nach Ablauf der Backzeit mal ein Bällchen an, um zu schauen, ob sie schon gar sind. Falls nicht, einfach nochmal 5 Minuten weiter backen lassen. Wie schon erwähnt, könnt ihr die Fleischbällchen mit Dipp genießen. Soja- und Sweet-Chili-Soße sind hier toll zum Dippen. Asiatische Fleischbällchen passen aber auch toll zu Wokgerichten oder als Proteineinlage für Buddha Bowls.

Weitere Rezepte mit Fleischbällchen haben wir hier:

Pasta mit Tomatensoße mit Hackbällchen
Tortellini mit Hackfleischfüllung und Tomatensoße
Thanksgiving Fleischbällchen
Tsukune mit Reis

Noch keine Bewertungen
Ernährungsweise: Glutenfrei
Portionen: 30 Stück

Zutaten

Fleischbällchen

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Champignons
  • 20 g frischer Koriander
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Ei, Größe M
  • 100 g Semmelbrösel (glutenfrei)
  • 15 g Sesamkörner
  • 2 EL Sojasoße (glutenfrei)
  • 2 EL Sweet-Chili-Soße
  • 1 EL Sesamöl
  • 900 g mageres Hackfleisch

Glasur

  • 1/2 TL frisch geriebener Ingwer
  • 25 g Sojasoße
  • 50 g Sweet-Chili-Soße
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Sesamöl

Anleitungen

Vorbereitung

  • Schüssel, Schneidebrett, Messer und ein Schraubglas bereitstellen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Zutaten bereitlegen und den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Fleischmasse zubereiten

  • Zwiebeln, Knoblauch, Pilze und Koriander fein hacken und in die Schüssel geben.
  • Ingwer fein reiben. Einen halben Teelöffel vom Ingwer abnehmen und in das Schraubglas füllen. Das brauchen wir für die Soße später. Stellt das Glas erstmal zur Seite. Den restlichen Ingwer in die Schüssel füllen.
  • Dazu kommen das Ei, Semmelbrösel, Sesamkörner, Soja- und Sweet-Chili-Soße und das Sesamöl.
  • Zum Schluss noch das Hackfleisch (vegan Variante ist auch möglich) in die Schüssel geben.
  • Alle Zutaten mit den Händen zu einer homogenen Masse verkneten. Mit einem Esslöffel oder einem Cookie-Portionierer Fleischportionen auf das Backblech legen. Jede Portion zwischen den Händen zu Kugeln formen.

Glasur herstellen und Fertigstellung der Fleischbällchen

  • Dazu Soja- und Sweet-Chili-Soße, Limettensaft und Sesamöl zum Ingwer ins Schraubglas füllen, zuschrauben und kräftig schütteln, um alle Zutaten zu vermischen.
  • Jedes Fleischbällchen mit etwas Glasur bestreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175°C für 15 Minuten backen.
  • Dann aus dem Ofen nehmen, erneut mit der Glasur bestreichen und für weitere 15 Minuten backen. Schneidet nach Ablauf der Backzeit mal ein Bällchen an, um zu schauen, ob sie schon gar sind. Falls nicht, einfach nochmal 5 Minuten weiter backen lassen.
  • Fleischbällchen pur mit Dipp genießen. Soja- und Sweet-Chili-Soße sind hier toll. Sie passen aber auch toll zu Wokgerichten oder als Proteineinlage für Buddha Bowls. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.