Asiatische Teigtaschen

Ich bestelle immer Teigtaschen, wenn ich asiatisch essen gehe und ich wollte immer schon mal selber welche machen. Bei diesen Teigtaschen ist der Funken übergesprungen! Sie schmecken sogar besser als alle Teigtaschen, die man in asiatischen Restaurants bekommt. Vielleicht liegt das ja an der Arbeit und Liebe, die in ihnen steckt.

Und ja, es ist tatsächlich aufwendig Teigtaschen für 3-4 Personen zu machen, aber die Arbeit lohnt sich wirklich und ich mache sie wirklich gerne! Ihr könnt euch natürlich Zeit ersparen, wenn ihr fertigen Teig aus dem Asia Fachmarkt besorgt.

So dreht man die Teigtaschen
Asiatische Teigtaschen
Vorbereitungszeit
2 Stdn.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
2 Stdn. 20 Min.
 
Gericht: Main Course
Länder & Regionen: Chinese
Keyword: Dumplings, Teigtaschen
Portionen: 27 Personen
Autor: Franzi
Zutaten
Feste Brühe
  • 150 ml heißes Wasser
  • 1 EL Hühnerbrühe (Pulver)
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 Päckchen Gelatine-Fix Alternativ: 2-3 Blätter Gelantine
Teig
  • 400 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 200 ml heißes Wasser
Füllung
  • 250-300 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • 1-2 Stangen Staudensellerie
  • 3 EL gehackter Ingwer
  • 3 EL gehackter Knoblauch (optional)
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Sesamöl
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Wasser
Dip
  • 4 EL Apfelessig
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 TL Sesamöl
  • 1-2 TL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt (optional)
  • 1/2 TL Sirarcha
Anleitungen
Feste Brühe
  1. Heißes Wasser in eine kleine Schüssel füllen und Hühnerbrühe und Sojasoße darin auflösen. Dann das Gelantine-Fix unterrühren und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Die Brühe sollte nun fest geworden sein, sonst muss sie noch etwas länger im Kühlschrank bleiben. Die Brühe mit einer Gabel auflockern und wieder in den Kühlschrank stellen bis sie benötigt wird.

Teig
  1. Mehl und Backpulver vermengen. Dann das heiße Wasser dazugeben und den Teig kneten bis eine einheitliche Masse daraus geworden ist. Den Teig etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und mit einem Glas (etwa 10-12 cm Durchmesser) runde Teigfladen ausstechen. Dies wiederholen bis der komplette Teig ausgebraucht ist.

    Beachte: Die Teigfladen nicht übereinander lagern! Sie kleben.

Füllung
  1. Die Zwiebel und die Karotte schälen und die Enden des Staudenselleries abtrennen. Dann das Gemüse in einer Küchenmaschine fein hacken lassen. Das Gemüse in eine Schüssel umfüllen.

  2. Knoblauch und Ingwer schälen. Beides ebenfalls in der Küchenmaschine fein hacken lassen und zu dem Gemüse geben.

  3. Zucker, Sesamöl, Apfelessig, Wasser und Hackfleisch zu dem Gemüse geben und gut durchkneten.

Teigtaschen formen und anbraten
  1. Als erstes legt man sich einen Teigfladen vor sich, dann gefüllt man ihn mit etwa 1-2 TL der Füllung und etwas von der festen Brühe.

  2. Dann den Rand der Teigtaschen etwas mit Wasser befeuchten und die Enden übereinander klappen und  ineinander drehen.

    Beachte: Die Teigtaschen mit Abstand zueinander lagern. Sie kleben.

  3. Etwas Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Teigtaschen dazugeben. Kurz anbraten und dann mit etwa 100 ml Wasser ablöschen.

  4. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und auf bei mittlerer Hitze etwa 10-12 Minuten dünsten. 

  5. Den Dip anrühren und zu den Teigtaschen reichen!