Cookie Dough Oreo Brownies

Meinen ersten Oreo hatte ich während unseres USA Auslandspraktikums 2007. Vorher kam ich mit dem leckeren Keks nicht in Berührung. Wie genau ich die Leckerei zum ersten Mal probiert habe, weiß ich allerdings nicht mehr. Wahrscheinlich aber im Büro. Meine Kolleginnen dort waren kulinarisch schon viel erfahrener J. 

Da sitze ich also 2007 und bin erstmal überwältigt. Von der Größe des Landes an sich und natürlich auch von der Größe der amerikanischen Supermärkte. Mega Reizüberflutung. Wenn wir hier in Deutschland einen Liter Milch gekauft haben, war das für mich eine normale Portion. Die Gallone dort drüben habe ich nur mit beiden Händen aus dem Regal heben können 😂. 

Neugierig wie ich bin, musste ich natürlich erstmal viele neue Produkte ausprobieren. Ein paar Blocks von unserem Apartmentkomplex war ein Publix Supermarkt. So toll. Da war ich sehr gerne drin. Das finde ich ja auch in jedem Urlaub das Beste. Nach der Ankunft erstmal die regionalen Supermärkte durchstöbern und sich durchprobieren. Grade im Ausland findet man tolle Schätze. In Deutschland bin ich besonders anfällig für folgende Aufschriften „neu“, „nur für kurze Zeit“ oder „limited edition“. Jetzt mit den Unverträglichkeiten und dem Verzicht auf Gluten und Laktose entdeckt man auch Regale im Supermarkt, die man vorher gar nicht wahrgenommen hat.

Ihr merkt schon. Ich mag food 😇.

Als wir für zu einem gemütlichen Abend mit Snacks am Lagerfeuer eingeladen waren, wollte ich natürlich ein besonderes Dessert mitbringen. Unsere Freunde lieben Cookies, Oreos und Brownies ebenso wie wir. Warum nicht diese drei wunderbaren Dinge einfach mal zusammenbringen. Eine Art Oreo oder die Art dieses Sandwichcookies gibt es auch für uns Menschen mit Unverträglichkeiten – gluten- und laktosefrei. Habe das letztens im Reformhaus und im Supermarkt entdeckt. Großartig. 

Die Basis ist ein Chocolate Chip Cookie. Darüber werden Sandwich Cookies gelegt. Oben drauf eine saftige Schicht Brownies. Das Mitbringsel war ein großer Erfolg und das Rezept wird schon sehnsüchtig erwartet. Liebe Eve, lieber Jim, hier endlich das Rezept…

Cookie Dough Oreo Brownies
Portionen: 16 Brownies
Zutaten
Cookie Dough
  • 100 g weiche Butter (laktosefrei)
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 50 g Rohrzucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 200 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 100 g Schokotröpfchen
12 Sandwichcookies (gluten- und laktosefrei)
Brownies
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 75 g Butter
  • 100 g Rohrzucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 75 g Mehl, glutenfrei
  • 2 EL Backkakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
Anleitungen
  1. Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Cookie Dough
  1. Alle Zutaten (bis auf die Schokotröpfchen!) mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem weichen Teig verkneten.

  2. Die Schokotröpfchen unterrühren.

  3. Eine rechteckige Auflaufform oder Brownieform mit Backpapier auslegen.

  4. Den Cookieteig darauf verteilen und 10 Minuten backen. Danach etwa 10 Minuten abkühlen lassen.

Sandwichcookie Schicht
  1. Die Sandwichcookies nebeneinander auf dem Keksboden auslegen.

Brownies
  1. Schokolade und Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

  2. Zucker und Eier schaumig schlagen.

  3. Mehl, Backkakao, Backpulver und Salz unterrühren.

  4. Zum Schluss die geschmolzene Schokoladenbuttermischung unterheben.

  5. Den Brownieteig über die Sandwichkekse gießen und glatt streichen.

  6. Ebenfalls bei 175°C für etwa 20 Minuten backen.

Kommentar verfassen