Karottenkuchen Waffeln

Passend zu Ostern war der Osterhase so nett und hat ein paar seiner Möhren für dieses Waffelrezept gesponsort. Denn diese leckeren Karottenkuchen-Waffeln passen hervorragend auf den Osterfrühstücks- oder Osterbrunchtisch!

Natürlich kann man auch Karottenkuchen zum Frühstück verspeisen. Aber da wir Karottenkuchen nicht nur als Kuchen, sondern auch in abgewandelten Formen lieben, ist dieses Rezept entstanden. Ich liebe dieses Waffeleisen auch heiß und fettig. Da zaubert man gerne neue Kreationen, um das tolle Gerät ausgiebig zu nutzen.

 Zubereitung

Für den Teig habe ich Butter, Vanillezucker und Zucker vermischt. Danach die Eier dazu und verrührt.

Jetzt Backpulver, Salz, Gewürze und Mehl dazu. Milch unter Rühren langsam hineingießen.

Karotten schälen und fein reiben. Gerne schon direkt in die Schüssel mit dem Teig. Pekannüsse mit einem Messer grob hacken und ebenfalls zum Teig geben. Beides vorsichtig unterheben.

Jetzt kann es schon fast losgehen. Waffeleisen erhitzen und leicht fetten. Ich mache etwas Sonnenblumenöl auf einen Silikonpinsel und pinsele vorsichtig über die Platten.

Mit einem Eislöffel verteile ich den Teig im Waffeleisen und lasse die Waffeln backen, bis mir das Waffeleisen grünes Licht gibt. Bei mir hat jede Waffel ca. 1 Minute gedauert. 

Ich hole die Karottenkuchen-Waffeln mithilfe eines Silikonteigschabers raus, denn ich möchte nicht riskieren, die Beschichtung des Gerätes durch einen spitzen Gegenstand zu zerkratzen.

Zu den Waffeln passt Puderzucker oder eine leckere Vanille-Frosting-Soße.

Lasst es euch gut schmecken! Eine schöne Osterzeit.

Karottenkuchen Waffeln

Noch keine Bewertungen
Portionen: 17 Waffeln à 9 cm Durchmesser

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g glutenfreies Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer
  • 1/2 TL Muskat
  • 250 g Milch
  • 2 Karotten
  • 100 g Pekannüsse

Anleitungen

  • Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  • Eier nacheinander einrühren.
  • Mehl, Backpulver und die Gewürze hinzufügen.
  • Milch unter Rühren langsam unterrühren.
  • Karotten schälen und fein reiben.
    Nüsse grob hacken.
  • Karotten und Nüsse unter den Teig heben.
  • Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten.
  • Mit einem Eislöffel kleine Bällchen aus Teig im Waffeleisen platzieren und backen, bis das Waffeleisen grünes Licht gibt. 
  • Waffeln schmecken besonders gut mit Puderzucker oder einer leckeren Vanille-Frosting-Soße

Notizen

  • Nicht mit spitzen Gegenständen ins Waffeleisen! Gabeln sind tabu! Besser ist z.B. ein Silikonspachtel.
  • Pekannüsse können auch durch Walnüsse ersetzt werden. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

One Comment

  1. Pingback: Hefezopf Osterhasen - Rezept und Anleitung Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.