Lebkuchenhaus 2022

Es ist wieder soweit und wir backen unser jährliches Knusperhäuschen. Das Lebkuchenhaus 2022 steht unter dem Motto Skihütte im Winterwunderwald. Lebkuchen und Dekoration sind glutenfrei.

Die beiden letzten großen Familienurlaube waren jeweils in Österreich am Katschberg. Dort haben wir in vergangenen Jahren eine Hütte in Pistennähe gemietet und viel Familienzeit genossen. Im März 2019 war dort sogar so viel Schnee, dass wir bis zu den Knien im Schnee versunken sind. Großartig. Auch Apollo hatte in diesem Jahr besonders viel Spaß und hat ganz toll im Schnee gespielt. Zum Andenken an diese tollen Urlaube haben wir dieses Jahr diese Skihütte gezaubert.

Vorbereitung

Die Vorlage für unsere Skihütte haben wir euch in einem pdf zum Drucken vorbereitet. 

Schneidet euch die Formen aus. Zur besseren Orientierung haben wir die Seiten und Formen bestmöglich beschriftet.

Zubereitung des Lebkuchenteigs

Zuerst fertigt ihr den Lebkuchenteig an. Dazu erwärmen wir Honig, Zucker, Vanilleextrakt, Butter und Milch langsam in einem Topf bis der Zucker aufgelöst ist und eine einheitliche Masse entstanden ist. Diese Masse muss ein paar Minuten abkühlen. Die Wartezeit nutzen, um in der Zwischenzeit schon mal die restlichen Zutaten vorzubereiten.

In einer Schüssel vermengen wir solange die trockenen Zutaten. Anschließend kommt die Honigmischung dazu und wir kneten, bis ein fester Teig entstanden ist. Sollte der Teig kleben noch etwas mehr Mehl dazugeben.

Den Teig 5 mm dick am Besten direkt auf einem Blech mit Backpapier ausrollen, dann muss man den übrigen Teig um die Formen herum lediglich abziehen. Nun die ausgeschnittenen Formen auf den Teig legen und mit einem Messer die Formen nachfahren und die Fenster ausschneiden. Den übrigen Teig vorsichtig abziehen und weitere Formen/Wände herstellen. 

Für die Fenster brauchen wir Bonbons. Die Bonbons sollten fest und hart sein und keine Füllung haben. Je nachdem, ob ihr bunte oder einfarbige Fenster möchtet, solltet ihr eure Bonbons wählen. Wir empfehlen fruchtige Bonbons, z.B. Campino für die bunte Variante oder Eisbonbons für eine neutrale Variante. Die Bonbons zum Zerkleinern in einen Zipperbeutel füllen und mit einem Fleischklopfer oder Hammer zerkleinern. Diese Brösel nun in die Öffnungen für die Fenster füllen. Durch die hohe Temperatur beim Backen, schmelzen die Brösel und es ergeben sich schöne Fenster.

Das Lebkuchenhaus wird bei 160°C gebacken. Die größeren Stücke wie die Formen des Haushauses werden 20 Minuten und die kleinen Teile, wie der Anbau nur 10 Minuten gebacken. Wenn der Teig beim Backen verlaufen ist, könnt ihr die Ränder nach dem Backen nochmal in Form schneiden. So lässt sich das Haus später leichter kleben. Die Rest nicht wegschmeißen. Diese können wir als Balkongitter verwenden. Lasst alle Formen gut abkühlen (am Besten über Nacht), bevor es ans Verzieren geht.

ACHTUNG – ZUR INFO: Wir haben diesmal die doppelte Menge an Teig hergestellt, da wir noch eine Bodenplatte gebacken haben. Wir wollten das Haus dieses Jahr verschenken und es schien uns für den Transport sinnvoll mehr Stabilität zu schaffen. Wenn ihr das Haus nur für den Eigenbedarf zu Haus backt, könnt ihr euch diesen Schritt sparen.

Verzierung der Wände

Rührt euch Zuckerguss/Royal Icing an und legt euch dieses bereit. Außerdem braucht ihr noch Streusel, Zuckerperlen, Marshmallows, Salzstangen, Eiswaffel(n), Zuckerstangen, Rolos usw.

Das Verzieren der Wände geht leichter, wenn man die Wände vor dem Zusammensetzen des Hauses verziert. So lassen sich feine Einzelheiten leichter auf die Wände malen, da nichts verlaufen kann.

Jetzt ist eure Kreativität gefragt! Wir haben auf die Fenster und Türen jeweils eine Gitterstruktur aufgemalt. Außerdem haben wir die Fenster und Türen jeweils mit einer „Tannengirlande“ aus Royal Icing und Streuseln verziert. Jedes Fenster hat zudem noch einen grünen Kranz bekommen.

Wenn alle Wände verziert sind, empfehlen wir euch, diese ein paar Stunden trocknen zu lassen.

Zusammensetzung des Hauses

Das Haus wird am Besten mit Royal Icing zusammengeklebt. Dieses trocknet besser und schneller als Zuckerguss. Ein Experiment einige Wände mit Zuckersirup zu kleben ist gescheitert. Wir bleiben drum lieber beim bewährten Icing. Die Ränder der Wände jeweils mit Icing einschmieren und die Wände dann leicht aneinander drücken. Zur Stütze eventuell ein Glas oder eine Dose benutzen. Den Anbau ebenso zusammenkleben. Wenn das Dach auf dem Anbau sitzt, können wir das Balkongitter bauen. Dazu haben wir glutenfreie Salzstangen in Form geschnitten und diese mit Icing auf das Balkondach geklebt. Als alles gut getrocknet war, haben wir wieder mit Icing ein paar Lebkuchenreste als Gitterrand auf die Salzstangen geklebt.

Nun wird das Dach aufgeklebt. Dieses ebenfalls an den Rändern mit Royal Icing einschmieren und vorsichtig auf das Haus drücken. Ein paar Minuten so festhalten und eventuell eine Stütze platzieren, bis das Dach gut getrocknet ist. Vor dem endgültigen Verzieren wieder alles gut trocknen lassen.

Der letzte Feinschliff

Nun können wir das Dach mit Royal Icing einstreichen und kleine Eiszapfen an die Ränder malen. Auch die Fläche um die Skihütte mit Icing einstreichen. Auch auf die Fensterbänke und das Balkongitter können wir mit Icing etwas Schnee zaubern. Aus Marshmallows können wir Schneemänner bauen. Hut des Schneemanns kann z.B. ein Rolo sein. Schlitten und Ski lassen sich toll aus kleinen Zuckerstangen bauen. Einen Baum/Wald können wir aus glutenfreien Eiswaffeln herstellen. Diese einfach mit grünem Icing glasieren und nach Belieben mit Zuckerperlen verzieren. Die Bank besteht aus Lebkuchen und Salzstangen. Für die Illusion nach frischem Neuschnee haben wir noch etwas Puderzucker über unser Werk gestreut.

Eurer Fantasie sind wie immer beim Dekorieren keine Grenzen gesetzt. Ein Lebkuchenhaus ist auch immer ein tolles Familienbastelprojekt.

Unsere Kreationen aus den Vorjahren findet ihr hier:
Lebkuchenhaus 2020 und Lebkuchenhaus 2021. Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachmachen.

Lebkuchenhaus

Noch keine Bewertungen
Ernährungsweise: Glutenfrei
Keyword: Lebkuchen, Lebkuchenhaus, Royal Icing, Weihnachten, Zzuckerguss
Portionen: 1 Haus

Zutaten

  • 200 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 125 g Honig
  • 4 EL Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 400 g glutenfreies Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 2 EL Backkakao
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Zimt

Außerdem

  • feste harte Bonbons
  • Royal Icing
  • Lebensmittelfarbe zum Färben des Icings
  • glutenfreie Salzstangen
  • Streusel und Zuckerperlen
  • Marshmallows
  • weitere Süßigkeiten und Snacks nach Belieben

Anleitungen

  • Für den Teig Honig, Zucker, Vanilleextrakt, Butter und Milch in einem Topf langsam erwärmen bis alles einheitlich zerlassen und verrührt ist.
  • In einer Schüssel Mehl, Speisestärke, Kakao, Backpulver und Zimt vermengen. Die Honigmischung dazugeben und zu einem festen Teig verkneten. Sollte der Teig kleben noch etwas mehr Mehl dazugeben.
  • Den Teig 5 mm dick auf einer gut bemehlten Fläche ausrollen. Am besten direkt auf einem Blech mit Backpapier ausrollen, dann muss man den übrigen Teig nur um die Formen des Lebkuchenhauses abziehen.
  • Nun die ausgeschnittenen Vorlagen für Wände und Dach auf den Teig legen und mit einem Messer die Formen nachfahren und ausschneiden. Den übrigen Teig vorsichtig abziehen.
  • Die Bonbons in einem Frischhaltebeutel mit einem Fleischklopfer oder Hammer zerkleinern. Die Brösel in die Öffnungen für die Fenster füllen.
  • Aus dem übrigen Teig lassen sich sehr gut Verzierungen für das Dach, Fenster, Fensterläden, Türen und sonstige Dinge herstellen und auschneiden.
  • Nun die großen Teile ca. 20 Minuten und die kleinen Teile ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umuft backen und gut auskühlen lassen.
  • Vor dem Zusammensetzen die Wände verzieren und gut trocknen lassen.
  • Das Lebkuchenhaus wird mit Royal Icing oder essbarem Kleber zusammengeklebt und muss erneut trocknen.
  • Das trockene Haus kann jetzt nach Herzenslust verziert werden, z.B. Schneemänner aus MarshmallowsEurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Notizen

  • Falls ihr das Haus transportieren wollt, empfehlen wir den Teig zu verdoppeln, um noch eine Bodenplatte aus Lebkuchen zu backen.
  • Lasst die Lebkuchen gut trocknen und nehmt euch auch bei den Zwischenschritten genügend Zeit, damit alles gut trocknen kann. 
  • Wenn ihr den Balkon nicht festklebt, könnt ihr eine Lichterkette ins Haus legen und dem Haus damit noch mehr Charakter verleihen. 
  • Achtet bei den Süßigkeiten und Snacks ebenfalls auf glutenfreie Produkte. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.