Zwetschgenmarmelade mit Zimt

Im September hat die Zwetschge Hochsaison. Aber auch im Oktober sind sie noch gut vertreten und leicht zu bekommen. Sie sind in jedem Supermarkt und auf jedem Wochenmarkt zu finden und schmecken lecker und sauer-süß. Damit ihr die Zwetschgenzeit auch noch getrost in den kommenden Monaten genießen könnt, haben wir hier ein Rezept für Zwetschgenmarmelade mit Zimt für euch.

Da an den Herbst genau die winterliche Phase des Jahres anschließt, haben wir uns für eine Kombination der Zwetschge mit Zimt entschieden. So hat die Zwetschge auch direkt einen weihnachtlichen Touch. Ihr könnt natürlich auch statt Zimt einfach Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz verwenden oder den Zimt einfach komplett weglassen und eine reine Zwetschgenmarmelade kochen.

Hinweis: Zwetschgen sind ein Steinobst, das nicht nachreift! Kauft also immer bereits reife Früchte ein!

Zwetschgen erkennt ihr an der eher länglichen Form und den spitz zulaufenden Enden. Sie sind saftig und haben eine wunderschöne lila-violette-blaue Farbe. Zwetschgen enthalten Kalium, Vitamin C und Vitamin B2. Sie sind zudem relativ kalorienarm und somit auch figurschmeichelnd. Da sie nicht besonders viel Saft verlieren, eignen sie sich besonders gut in Kuchen oder für Marmelade.

Zwetschgenmarmelade mit Zimt kochen

Als erstes wascht und entkernt die Zwetschgen. Entfernt eventuell auch Blätter und Stiele.

2/3 der Zwetschgen werden in einem Topf püriert. Den Rest schneidet ihr in kleine Stücke. Fügt die Zwetschgenstücke ebenfalls du den pürierten Zwetschgen. Gebt anschließend den Gelierzucker, Zitronensaft und den Zimt zu den Zwetschgen und rührt alles kräftig durch.

Hinweis: Achtet darauf, veganen Gelierzucker zu verwenden. Dafür muss das verwendete Säuremittel Zitronensäure sein. Manchmal wird beim Säurungsmittel Weinsäure verwendet.

Optional: Stellt die Mischung zur Seite und lasst sie 30-60 Minuten ziehen, damit die Aromen sich entfalten können.

Den Topf stellt ihr nun auf den Herd und erhitzt die Masse bei großer Hitze bis diese kocht. immer wieder umrühren nicht vergessen! Sobald die Masse kocht, lasst diese unter ständigen Rühren weitere 5 Minuten kochen. Danach nehmt ihr eine Probe auf einem kleinen Teller und schaut, ob die Masse auch fest wird. Ist dies der Fall, füllt die Marmelade in mit kaltem Wasser ausgespülte Gläser um und schraubt sie fest zu. Stellt sie mindestens 5 Minuten auf den Kopf. Danach stürzt sie wieder zurück.

Haltbarkeit: Die Marmelade ist ca. 1 Jahr haltbar.

Zwetschgensaison verpasst?

Kein Problem! Es gibt Zwetschgen auch eingemacht im Glas. Da diese aber meist in Wasser und Zucker eingelegt sind, solltet ihr die Zwetschgen vor dem Pürieren noch einmal unter fließendem Wasser abspülen. Anschließend folgt ihr den weiteren Schritten des Rezepts und könnt die Zwetschgen aus dem Glas ganz einfach pürieren und mit Gelierzucker und Zimt vermischen und aufkochen. Fertig ist unsere Zwetschgenmarmelade mit Zimt auch außerhalb der Zwetschgensaison.

Zwetschgenmarmelade mit Zimt

Noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gericht: Breakfast
Ernährungsweise: Glutenfrei, Vegan
Keyword: Marmelade, Zimt, Zwetschgen
Portionen: 3 Gläser (375 ml)

Zutaten

  • 750 g Zwetschgen
  • 375 g Gelierzucker 2:1*
  • 75 ml Zitronensaft
  • 1-2 TL Zimt

Anleitungen

  • Wascht und entkernt die Zwetschgen. Entfernt eventuell Blätter und Stiele.
  • 2/3 der Zwetschgen püriert ihr in einem Topf. Den Rest schneidet ihr in kleine Stücke oder viertelt sie zumindest. Fügt die Zwetschgenstücke ebenfalls du den pürierten Zwetschgen.
  • Gebt den Gelierzucker, Zitronensaft und den Zimt zu den Zwetschgen und rührt alles kräftig durch.
  • Optional: Stellt die Mischung zur Seite und lasst sie 30-60 Minuten ziehen, damit die Aromen sich entfalten können.
  • Den Topf stellt ihr nun auf den Herd und erhitzt die Masse bei großer Hitze bis diese kocht. immer wieder umrühren nicht vergessen!
  • Sobald die Masse kocht, lasst diese unter ständigen Rühren weitere 5 Minuten kochen. Danach nehmt ihr eine Probe auf einem kleinen Teller und schaut, ob die Masse auch fest wird.
  • Füllt die Marmelade in mit kaltem Wasser ausgespülte Gläser um und schraubt sie fest zu. Stellt sie mindestens 5 Minuten auf den Kopf. Danach stürzt sie wieder zurück.

Notizen

Haltbarkeit: Die Marmelade ist ca. 1 Jahr haltbar bei korrekter Lagerung.
* Achtet darauf, veganen Gelierzucker zu verwenden. Dafür muss das verwendete Säuremittel Zitronensäure sein. Manchmal wird beim Säurungsmittel Weinsäure verwendet.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Weitere Zwetschgenrezepte

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.