Dinkel Focaccia

Ein leckeres Focaccia, ein Gläschen Wein und leckere Vorspeisen. So schmeckt Urlaub. Wir essen sehr gerne selbst gemachtes Brot, weil wir alles daran lieben. Der Prozess der Zubereitung ist genau aufregend, wie der spätere Genuss. Dieses leckere Dinkel Focaccia ist kinderleicht in der Herstellung und ganz riesig im Geschmack.

Brot backen ist für mich sehr entspannend. Ich liebe es Teig zu kneten und zu beobachten, wie er sich anschließend in Ruhe vergrößert. Ein gutes Brot braucht seine Zeit. Die Hefe lässt sich nur bedingt hetzen. Im Sommer geht es darum durch die allgemein höheren Temperaturen etwas schneller als im Winter. Hier geht der Teig bei Zimmertemperatur sehr schön auf. Im Winter können wir ihn in die Nähe einer Heizung stellen, denn Hefeteig geht besser und schneller auf, wenn er es warm hat.

Dinkel Focaccia ist nicht von Jahreszeiten abhängig. Es schmeckt das ganze Jahr über herrlich und ist ein toller Begleiter in jeder Saison. Ich mag es sehr gerne zum Abendessen mit verschiedenen Leckereien: Antipastigemüse (Mediterran eingelegte Paprika und Getrocknete Tomaten in Öl), Gürkchen, Aufstriche und Käse passen besonders gut dazu. Das Abendessen wird richtig genossen – eine Brotzeit der besonderen Art also mit dem Focaccia als Hauptperson. Pur oder nur in Olivenöl gedippt schmeckt es allerdings auch sehr sehr gut.

Zubereitung des Brotes

Mehl, Trockenhefe und Salz in einer großen Schüssel vermischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. In einer anderen Schüssel warmes Wasser und Honig verrühren, bis sich der Honig aufgelöst hat. Dann das Olivenöl zum Wasser geben. Unter Rühren nun die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben. Mit den Händen oder Knethaken verkneten bis eine schöne Teigkugel entstanden ist.

Den Teig nun mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und 30-60 Minuten gehen lassen. Der Teig ist fertig, wenn er sich vom Volumen etwa verdoppelt hat. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit den Händen vorsichtig platt drücken. Auf keinen Fall ausrollen, da her zu viel Luft aus de Teig gedrückt wird und dieser dann schlechter aufgeht. Mit dem Händen also den Teig vorsichtig auf dem Backpapier ausbreiten bis ein ovaler Fladen entstanden ist.

Abschließend mit den Fingern einige Mulden in den Teig drücken, das Brot mit Olivenöl bepinseln und mit Salzflocken bestreuen. Das Brot wird nun bei 220 Grad Umluft für etwa 25 Minuten gebacken. Wer auf Nummer sicher gehen will: Das Brot ist fertig, wenn es im Inneren eine Temperatur von mindestens 90 Grad erreicht hat. Ich nutze zur Prüfung ein Bratenthermometer. Das fertige Dinkel Focaccia aus dem Ofen nehmen und 30 Minuten abkühlen lassen. Danach lässt es sich besser schneiden.

Dinkel Focaccia

3 von 2 Bewertungen
Land & Region: Italian
Ernährungsweise: Vegetarisch
Keyword: Brot, Brotzeit, Mediterran
Portionen: 1 Blech

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 3 TL Salz
  • 400 g warmes Wasser
  • 2 EL Honig
  • 100 g Olivenöl
  • 2-3 EL Olivenöl zum Einpinseln
  • 1 EL Meersalz zum Bestreuen
  • 1 TL Sesam zum Bestreuen (optional)

Anleitungen

  • Mehl, Trockenhefe und Salz in einer großen Schüssel vermischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken.
  • In einer anderen Schüssel warmes Wasser und Honig verrühren, bis sich der Honig aufgelöst hat. Dann das Olivenöl zum Wasser geben.
  • Unter Rühren nun die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben. Mit den Händen oder Knethaken verkneten bis eine schöne Teigkugel entstanden ist.
  • Den Teig nun mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und 30-60 Minuten gehen lassen. Der Teig ist fertig, wenn er sich vom Volumen etwa verdoppelt hat.
  • Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit den Händen vorsichtig platt drücken. Abschließend mit den Fingern einige Mulden in den Teig drücken, das Brot mit Olivenöl bepinseln und mit Salzflocken bestreuen.
  • Das Brot nun bei 220 Grad Umluft für etwa 25 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es im Inneren eine Temperatur von mindestens 90 Grad erreicht hat (Bratenthermometer zur Prüfung nutzen).
  • Das fertige Dinkel Focaccia aus dem Ofen nehmen und 30 Minuten abkühlen lassen.

Notizen

  • Wem das Brot zu groß ist, kann den Teig auch halbieren oder vierteln. Entsprechend können dann 2 oder 4 Focaccia gebacken werden.
  • Das Focaccia lässt sich toll einfrieren. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.