Erdbeer-Shortcake

Erdbeer-Shortcake ist ein tolles Dessert während der Erdbeerzeit. Es besteht aus wenigen Zutaten und ist schnell zubereitet. Basis ist eine Art Scone. Dazu gibt es eine Füllung aus frischen Erdbeeren und Sahne. Alle 3 Komponenten lassen sich hervorragend vorbereiten.

Starten wir mit dem Shortcake, oder biscuit wie die Engländer sagen. In einer Schüssel die trockenen Zutaten vermischen. Kalte Butter in kleine Würfel schneiden. Flüssige Zutaten vorbereiten. Dazu in einer anderen Schüssel Milch und 1 EL Apfelessig verrühren. Die Vorbereitung erlaubt dem Essig mit der Milch zu reagieren, dass eine Art Buttermilch entsteht.

Butter am besten mit den Händen ins Mehl einarbeiten. Butterstückchen dabei mit den Fingern immer kleiner bröseln. Am Ende sollten feine Streusel entstanden sein.

Nun unsere Buttermilch und das Ei mit den Streuseln verkneten. Mithilfe eines Eisportionierers Bällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Leicht flach drücken. Mit etwas Milch bepinseln und mit Zucker bestreuen. Das verleiht später einen gewissen Biss/Crunch.


Im heißen Ofen etwa 15 Minuten backen. Die Shortcakes sollten oben goldgelb sein.

Während die Shortcakes im Ofen sind, die Erdbeeren vorbereiten. 400g Erdbeeren waschen, trockentupfen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel mit 2 EL Zucker vermischen und ziehen lassen. Die Erdbeeren geben dadurch etwas von ihrem wunderbaren leckeren Saft ab. Wer möchte kann auch noch eine Messerspitze Vanillepaste und 1 EL Rum dazu geben.

Die Shortcakes sollten vollständig kalt sein, bevor wir die Füllung hinzufügen. Ist der Shortcake noch warm, wird die Sahne wieder flüssig.

Sahne am besten frisch, kurz vor dem Verzehr schlagen. Mit 1-2 EL Zucker süßen.

Den Shortcake zusammensetzen: Dazu je ein biscuit aufschneiden. Vorsichtig. Kann bröseln. Auf die untere Hälfte 1 El der geschlagenen Sahne. Darauf 1-2 EL der Erdbeeren. Wer mag, kann auch erst die Erdbeeren und dann Sahne auf das biscuit geben.

Genießen!

Erdbeer-Shortcake
Portionen: 8 Shortcakes
Zutaten
Biscuit
  • 350 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter in Stückchen
  • 100 g Milch
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Ei
Füllung
  • 250 ml/g Schlagsahne
  • 1-2 EL Zucker
  • 400 g Erdbeeren
  • 1-2 EL Zucker
  • 1 Msp. Vanillepaste optional
  • 1 EL Rum optional
Anleitungen
  1. Für das Biscuit zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren. Milch und Essig in einer anderen Schüssel vermischen. Butter in kleine Würfel schneiden. 

  2. Butterwürfel am besten mit den Händen in die Mehlmischung einarbeiten. Am Ende sollten fluffige Streusel entstanden sein. 

  3. Ei und Milchmischung zu den Streuseln geben und verkneten. Mit einem Eisportionierer Bällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Bällchen leicht flach drücken. Mit etwas Milch bepinseln und mit Zucker bestreuen. 

  4. Im Ofen bei 175°C für ca. 15 Minuten backen lassen. Gut abkühlen lassen. 

  5. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Mit 1-2 EL Zucker verrühren und zur Seite stellen. Wer mag kann optional noch Vanillepaste und Rum ergänzen. 

  6. Kurz vor dem Verzehr die Sahne steif schlagen. Mit etwas Zucker süßen.

  7. Shortcake zusammenbauen: Dazu die Biscuits halbieren. Auf die untere Hälfte je 1 EL Sahne und dann 1-2 EL der Erdbeermischung obendrauf. Deckel draufsetzen. Genießen. 

Rezept-Anmerkungen
  • Lässt sich toll vorbereiten. Der Biskuit-Teig hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank. 
  • Statt Milch und Apfelessig, könnt ihr auch gleich Buttermilch verwenden.
  • Schmeckt auch umgekehrt geschichtet (erst Erdbeeren und dann Sahne). Die Erdbeerflüssigkeit zieht so schön in den Teig ein. Muss dann schnell gegessen werden, da es sonst matschig wird.
  • Weniger mächtig wird es, wenn ihr statt Sahne Joghurt verwendet.