Kürbispüree

In den USA kann man fertiges Kürbispüree in Dosen im Supermarkt kaufen. Hier habe ich das ehrlich gesagt noch nicht gefunden. Ich habe schon welches im Internet bestellt oder einfach ein Gläschen Babykürbisbrei gekauft. Das ist jedoch relativ flüssig. Am Leckersten und Einfachsten ist also, wenn man sich sein eigenes Püree herstellt.

Gerne auch in größeren Mengen. Das Püree eignet sich für süße und deftige Speisen. Außerdem lässt es sich hervorragend portionsweise einfrieren.

Herstellung: Wir haben für unser Püree Hokkaidokürbis verwendet. Dafür teilt ihr den Kürbis mit Schale in 2 Hälften und hüllt ihn aus. Die Kürbishälften/Kürbisstücke werden mit der ausgehüllten Seite nach oben auf das Backblech (mit Backpapier) gelegt. Nun wird der Kürbis bei 160°C Umluft für ca. 1 Stunde im Ofen gegart. Danach den Kürbis abkühlen lassen und die Haut abziehen! Das sollte jetzt leicht gehen. Den Kürbis in eine Schüssel/Multizerkleinerer umfüllen und pürieren und fertig!