Gnocchi mit Kürbissoße und Gemüse

Schnelle einfache Gerichte, die in einem Topf zubereitet werden, mag ich persönlich sehr gerne. Diese Methode vereint Bequemlichkeit und selbst kochen so gut. Grade für Kochmuffel sind One-Pot Gerichte sehr zu empfehlen. Lasst euch von diesen feinen Gnocchi mit Kürbissoße und Gemüse verzaubern. Sind wir doch mal ehrlich. Alles mit Kürbis verleiht doch irgendwie Herbststimmung :-).

An manchen Tagen schreit alles nach Comfort Food, z.B. wenn es draußen ungemütlich ist und man ein bisschen nach der Grippeimpfung kränkelt. Da kommt ein wohliges One-Pot Gericht grade recht. Vor allem wenn auch noch feines Gemüse dabei ist. Mit etwas Vorarbeit geht das Gericht sehr schnell und köchelt fein vor sich hin.

Zubereitung

Ich bereite gerne vor dem Kochen das Gemüse schon vor und stelle mir die Zutaten bereit. Das spart beim eigentlichen Kochen sehr viel Zeit. Habt ihr das auch schon festgestellt? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Stellt euch den Topf bereit und würfelt erstmal die Zwiebel. Diese darf schon mal in den Topf. Nun wird das restliches Gemüse bis auf den Grünkohl gewaschen, getrocknet, geschält und in 1-2 cm Würfel/Stücke geschnitten. Erstmal in einer Schüssel sammeln. Den Grünkohl waschen, trocknen und in Stücke zupfen. Ebenfalls zur Seite stellen.

Olivenöl zur Zwiebel geben und bei mittlerer Hitze dünsten. Das gewürfelte Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und das Kürbispüree dazu geben. Die leere Dose der Kokosmilch noch einmal mit Wasser füllen und das Wasser unterrühren. Schon mal etwas würzen, dann mit Deckel bei schwacher Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen. 

Garprobe bei den Süßkartoffeln und den Karotten machen. Dazu einfach mit einer Gabel anstechen und schauen, wie weich die Süßkartoffeln und Karottensind schon sind. Sind die Süßkartoffeln weich, kommen die Gnocchi für 5 Minuten dazu. Eventuell mit mehr Wasser auffüllen, weil die Gnocchi etwas Flüssigkeit ziehen. Am Schluss den Grünkohl unterheben, final abschmecken und die Gnocchi mit Kürbissoße und Gemüse servieren.

Abwandlung: Wenn ihr mehr Flüssigkeit dazugebt, habt ihr auch einen leckeren Eintopf. Bietet sich z.B. am Folgetag an, falls Reste übriggebliebene sind.

Weitere leckere Rezepte mit Kürbis sind:

Chili con carne mit Kürbis und Süßkartoffeln
Kürbis Chili (vegetarisch)
Kürbis Gnocchi in Salbeibutter
Ofenkürbis mit Maronen und Schafskäse
Kürbissuppe mit Curry und Ingwer

Gnocchi mit Kürbissoße und Gemüse

Noch keine Bewertungen
Ernährungsweise: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große Süßkartoffeln
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 1 Zucchini
  • 50 g frischer Grünkohl
  • 150 g Kürbispüree
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 700 g glutenfreie Gnocchi
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Anleitungen

  • Schmortopf oder großen Topf bereit stellen.
  • Zwiebel fein würfeln und in den Topf geben.
  • Restliches Gemüse bis auf den Grünkohl schälen und in 1-2 cm Würfel/Stücke schneiden. Erstmal in einer Schüssel sammeln.
  • Grünkohl waschen, trocknen und in Stücke zupfen. Ebenfalls zur Seite stellen.
  • Olivenöl zur Zwiebel geben und bei mittlerer Hitze dünsten.
  • Gewürfeltes Gemüse dazugeben und kurz mitbraten.
  • Mit Kokosmilch ablöschen und das Kürbispüree dazu geben. Die leere Dose noch einmal mit Wasser füllen und das Wasser unterrühren.
  • Deckel auf den Topf legen und alles bei schwacher Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen.
  • Garprobe bei den Süßkartoffeln machen (= mit einer Gabel anstechen und schauen, wie weich die Süßkartoffeln schon sind).
  • Sind die Süßkartoffeln weich, kommen die Gnocchi für 5 Minuten dazu. Eventuell mit mehr Wasser auffüllen.
  • Grünkohl unterheben, final abschmecken und servieren.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

One Comment

  1. Pingback: Kürbispüree - Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.