Mango Kokos Salat

Manchmal muss einfach Abwechslung auf den Teller. Wer kennt das? Man ist zum Grillen eingeladen und man fragt sich, was man für einen Salat für das Buffet beitragen kann. Wahrscheinlich gibt es ohnehin schon 10 Nudelsalate. Warum also nicht mal was Ausgefalleneres mitbringen. Mango Kokos Salat ist ein toller exotischer Sommersalat und passt toll zu Fisch oder zu Hähnchen.

Der Salat eignet sich natürlich nicht nur als Beilage zum Grillen. Er ist auch eine tolle Hauptspeise und freut sich auch, nicht nur als Beilage bezeichnet zu werden. Wir haben den Salat heute als Mittagessen verspeist. Es war wieder ein wunderschöner Sommertag und ich war auf dem Balkon. Der Balkon ist grade mein Projekt. Bislang stand nur ein Hängemattenstuhl auf dem Balkon. Aber der Platz reicht durchaus auch für zusätzliche Stühle. Kurzerhand haben wir den Balkon in zwei Zonen unterteilt – einen gemütlichen Teil mit dem Hängemattenstuhl zum Seele baumeln lassen und eine praktische Zone mit 2 Korbstühlen und einem Tisch. So lädt der Balkon viel mehr zum Verweilen ein. Eine Solarlichterkette habe ich heute auch noch aufgehängt. Pflanzen fehlen noch. Die können hoffentlich bald ergänzt werden.

Nach getaner Arbeit (Möbel umstellen und Lichterkette aufhängen) habe ich den Mango Kokos Salat zubereitet und wir haben ihn auf dem Balkon verspeist. Absolut fantastisch.

Öffnen der Kokosnuss

Für diesen Salat bin ich über mich hinausgewachsen und habe zum allerersten Mal in meinem Leben eine Kokosnuss geknackt. Und ich kann euch sagen, es ist nicht so einfach, wie es aussieht. Im Supermarkt gab es zwar Kokosnüsse, die schon leicht angeschnitten waren, d.h. es war eine leichte Rille vorhanden. Trotz detaillierter Anleitung auf Youtube hat es ca. 10 Minuten gebraucht, bis ich die Kokosnuss erfolgreich geöffnet hatte.

So bin ich vorgegangen:

  • Als Erstes mit einem Schraubenzieher und einem Hammer Löcher in die 3 „Augen“ der Kokosnuss machen und das Kokoswasser in ein Glas gießen. Tatsächlich hat das mit dem Hammer und dem Schraubenzieher nur bei einem och funktioniert. Ich habe dann für die anderen beiden Löcher einen Akkuschrauber mit Bohraufsatz genommen.
  • Nun liegt die harte Schale noch vor uns. Durch die vorgegebene Rille hatte ich schon eine Vorlage, wie/wo mit dem Hammer draufgehauen werden muss. Am besten die Kokosnuss in die eine Hand nehmen und den Hammer in die andere. Nun rundherum kräftig mit dem Hammer auf die Nuss schlagen. Kokosnuss nach jedem Schlag etwas drehen, damit man leichter rundherum kommt. Durch die Schläge entsteht nach und nach ein Riss, der größer wird, bis die Kokosnuss letztendlich geknackt ist.
  • Diesen Vorgang habe ich mehrmals wiederholt. In den Youtube Video brechen die Kokosnüsse nach einer Runde auf. Entweder haben die Leute stärker auf die Nuss geschlagen oder es dauert doch einfach länger. Ich habe bestimmt 3-4 Runden gebraucht bis die Nuss endlich offen war.
  • Nun mit einem Messer vorsichtig das Fruchtfleisch herausschneiden.Hier wirklich vorsichtig agieren. Beim Versuch das Fruchtfleisch herauszuheben, kann auch mal eine Messerspitze abbrechen. Nehmt am Besten nicht euer Lieblingsmesser, sonst ärgert ihr euch sehr.
  • Angeblich soll es besser Funktieren das Fleisch zu lösen, wenn man die Kokosnusshälften einfriert. Habe den Versuch mit einer halben Kokosnuss noch vor mir. Durch das Einfrieren ist auf jeden Fall schon mal die Schale gebrochen.

Schreibt es uns gerne in die Kommentare, falls es euch ähnlich geht oder auch falls ihr einen ultimativen Tipp habt, wie das Knacken einer Kokosnuss leichter ist.

Zubereitung des Salats

Der schwierigste Teil ist schon geschafft. Die Kokosnuss ist geknackt. Whoop whoop! Aber bevor wir diese weiter verarbeiten, machen wir erstmal das Dressing. Dafür den Saft einer Limette auspressen und mit Olivenöl, Honig, Chili und Salz verrühren. Minze hacken und mit dem Dressing verrühren.

Nun die Mango schälen und würfeln. Die beiden Karotten schälen und grob reiben. Mit den Kokosstücken ebenso verfahren und diese grob reiben. Eine Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Mandelblättchen hinzugeben. Dazu kommen noch ein paar Blätter frische Minze (für die Optik). Alles verrühren und servieren.

Lust auf mehr Salate? Wie wäre es mit…

Burrata mit gegrilltem Pfirsich und Rucola
Wassermelonensalat mit Feta
Salat nach griechischer Art
Linsensalat

Mango Kokos Salat

Noch keine Bewertungen
Portionen: 2 Personen

Zutaten

Dressing

  • 1 Limette, Saft davon
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Honig
  • 2 kleine Zweige Minze, gehackt
  • Salz und Chiliflakes zum Abschmecken

Weitere Zutaten

  • 1 Mango
  • 1/2 frische Kokosnuss
  • 2 Karotten
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Mandelblättchen
  • Mehr Minze zur Dekoration

Anleitungen

Dressing

  • Die Limette auspressen und den Saft davon mit Olivenöl und Honig verrühren.
  • Minze hacken und mit dem Dressing verrühren.
  • Mit Salz und ein paar Chiliflocken nach Geschmack abschmecken.

Weitere Zutaten

  • Die Mango schälen und würfeln.
  • Die beiden Karotten schälen und grob reiben.
  • Mit den Kokosstücken ebenfalls grob reiben.
  • Eine Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Mandelblättchen hinzugeben.
  • Alles verrühren und servieren.
  • Noch ein paar Blätter frische Minze als Dekoration auf dem Salat verteilen.

Notizen

  • Eine tolle Beilage zu Fisch und Hähnchen.
  • Als Hauptgericht lecker mit Brot.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.