Burrata mit gegrilltem Pfirsich und Rucola

Dieser Sommersalat ist ganz nach meinem Geschmack. Mir läuft schon bei der bloßen Vorstellung an die Kombination von cremigem Burrata und den frischen gegrillten Pfirsichen das Wasser im Mund zusammen. Die beiden ergänzen sich wirklich hervorragend. Wenn jemand zu mir sagen würde, dass es bis zum Ende des Sommers nur noch Burrata mit gegrilltem Pfirsich und Rucola geben würde, wäre das absolut ok für mich.

Als ich meine 12,5 Kg Pfirsiche beim Peach Truck abgeholt hatte, habe ich mir viele Gedanken zu möglichen Rezepten gemacht. Ich wollte einfach auch mal etwas Neues ausprobieren. Gemeinsam mit Freunden habe ich ein Brainstorming gemacht, was unsere jeweiligen Lieblingsrezepte mit Pfirsichen sind. Bianca schlug die Kombination Burrata und gegrillte Pfirsiche vor. Dazu noch ein paar Blättchen Rucola Salat und ein paar Tomaten und der Teller war bunt und lecker. Falls ihr euch Sorgen macht, nur von Salat allein nicht satt zu werden, serviert ihr einfach noch frisches Brot dazu. Ich mache das für mich immer gerne, da ich tatsächlich vom Gefühl her meine Kohlenhydrate brauche.

Zubereitung des Burrata mit gegrilltem Pfirsich und Rucola

Das Dressing für diesen Salat ist super einfach, denn es besteht nur aus 4 Zutaten. Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer Werden in einem Schraubglas durch schütteln vermengt. Dann können wir das Dressing abschmecken, eventuell nachwürzen und dann erstmal zur Seite stellen.

Rucola waschen, abtropfen lassen und trocknen. Falls ihr eine Salatschleuder habt, bietet sich diese an. Sonst geht auch ein Geschirrtuch. Den Salat auf den Tellern verteilen. Den Pfirsich halbieren und jede Hälfte in in 8 Stücke teilen. Die Tomaten ebenfalls waschen und halbieren. Dann könnt ihr die Tomaten schon auf dem Salat verteilen. Die Pfirsichscheiben von beiden Seiten mit etwas Öl bepinseln und in einer Grillpfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Ein echter Grill funktioniert natürlich auch hervorragend und sorgt vielleicht sogar für noch mehr Sommerstimmung. Die Pfirsichscheiben auf dem Salat anrichten.

Nun fehlt nur noch der Burrata. Diesen waschen, trocken tupfen und in 6 Stücke teilen. Diese Burrata-Stücke auch auf dem Salat anrichten und mit Basilikum garnieren. Lasst euch diesen Sommersalat gut schmecken. Und immer daran denken: wenn sich euch die Chance bietet Burrata zu essen, dann nutzt diese Chance. Es lohnt sich wirklich. Diese Cremigkeit des Käses mit der Frische und Säure der Pfirsiche ist einfach grandios.

Weitere leckere Sommersalate sind z.B.:
Wassermelonensalat mit Feta
Burrata mit Rote Beete Salat
Salat nach griechischer Art

Burrata mit gegrilltem Pfirsich und Rucola

Ein herrlicher Sommersalat und eine tolle Beilage zum Grillen.
5 von 1 Bewertung
Ernährungsweise: Glutenfrei, Vegetarisch
Keyword: Burrata, Cocktailtomaten, Pfirsich, Rucola
Portionen: 2 Personen

Zutaten

Salatdressing

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

weitere Zutaten

  • 100 g Rucola
  • 20 Cocktailtomaten
  • 2 Burrata
  • 1 Pfirsich
  • Basilikum zur Dekoration

Anleitungen

Salatdressing

  • Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einem Schraubglas füllen und gut schütteln.
  • Das Dressing abschmecken, eventuell nachwürzen und dann erstmal zur Seite stellen.

Zusammensetzung Salat

  • Rucola waschen, abtropfen lassen und trocknen. Den Salat anschließend auf 2 Tellern verteilen.
  • Die Tomaten ebenfalls waschen und halbieren. Dann könnt ihr die Tomaten schon auf dem Salat verteilen.
  • Den Pfirsich halbieren und jede Hälfte in in 8 Stücke teilen.
  • Die Pfirsichscheiben von beiden Seiten mit etwas Öl bepinseln und in einer Grillpfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten kurz anbraten. Die Pfirsichscheiben auf dem Salat anrichten.
  • Burrata waschen, trocken tupfen und jeden Burrata in 6 Stücke teilen. Diese Burrata-Stücke auch auf dem Salat anrichten und mit Basilikum garnieren.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.