Baked Oatmeal

Porridge-Auflauf

Porridge-Auflauf ist eine vereinfachte Frühstücksvariante des normalen Porridge. Ich nenne es auch gerne „Porridge für Faule“, denn die Zutaten werden lediglich vermischt und im Ofen gebacken. Es ist kein Stehen und Rühren am Herd notwendig. Ihr spart Zeit und könnt ihr dieser Zeit schon mal die Zeitung überfliegen, eine Runde Frühsport machen oder was auch immer ihr sonst gerne morgens machet, wenn ihr ein paar Extraminuten bekommt.

In größeren Mengen ist das Gericht auch toll für Gäste/Übernachtungsgäste. Ich reiße mir gerne für meine Gäste alle Beine aus, weil ich ihnen den bestmöglichen Aufenthalt ermöglichen möchte. Wohlfühlen steht an erster Stelle und dazu gehört auch eine wunderbare Frühstückserfahrung mit diverser Auswahl an Leckereien. Neben den Klassikern, wie Brötchen und Co mag ich auch gerne etwas Besonderes, was niemand erwartet. So wie z.B. dieser Porridge-Auflauf. Er lässt sich traumhaft vorbereiten und schmeckt warm und kalt.

Zubereitung

Ich habe es im ersten Abschnitt schon erwähnt. Die Zutaten werden lediglich vermischt und warten dann darauf gebacken zu werden. Ihr könnt schon am Abend vorher eure getrockneten Früchte schneiden. Dann die Haferflocken mit den Flüssigkeiten verrühren. Früchte unter die Haferflocken mischen und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn ihr bereit seid, kommt der Porridge-Auflauf bei 175°C für ca. 15 Minuten in den Backofen. Mit Extra Beeren und einer Zucker-Zimtmischung servieren.

Was eure Gäste außerdem lieben werden, sind unsere French Toast Rollen.

Porridge-Auflauf
Portionen: 1 Portion
Zutaten
  • 50 g Haferflocken
  • 6 getrocknete Aprikosen
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 150 g Milch
  • 1-2 TL Ahornsirup
  • Beeren zur Deko
Anleitungen
  1. Backofen auf 175°Grad vorheizen.

  2. Haferflocken in eine Schüssel einwiegen.

  3. Aprikosen in grobe Stücke schneiden.

  4. Haferflocken, Aprikosen, Cranberries mit Milch und Ahornsirup vermischen.

  5. In eine kleine Auflaufform umfüllen und im Backofen 12-15 Minuten backen.

  6. Dekobeeren waschen, trocknen tupfen und evtl. halbieren.

  7. Porrige aus dem Ofen nehmen, die Dekobeeren drauflegen und mit etwas Zimt bestreuen. Warm genießen.

Rezept-Anmerkungen
  • lässt sich toll vorbereiten.
  • schmeckt warm und kalt.
  • toll für Gäste.
  • für eine vegan Variante einfach eine pflanzliche Milch verwenden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.