Tiramisu-Biskuitrolle

Wir waren letzte Woche in Italien und haben dort die Hochzeit einer lieben Freundin der Familie gefeiert. Natürlich durfte bei unserem Trip der Dessert-Klassiker nicht fehlen. Klassisch kennt ihr Tiramisu schon von uns. Mit der Tiramisu-Biskuitrolle zeigen wir euch das Dessert nun von einer anderen schmackhaften Seite.

Zubereitung des Biskuits

Zuerst bereitet ihr den Biskuitteig zu. Es werden Amarettini fein zerbröselt, Eier getrennt, Eiweiße aufgeschlagen und Zucker untergerührt. Dazu kommen etwas kaltes Wasser, Eigelb, Mehl, Stärke und Backpulver. Am Schluss hebt ihr die Keksbrösel unter. Fertig ist der Teig, der nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gestrichen wird.

Im vorgeheizten Ofen wird er bei 175°C für 8 min gebacken.

In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch auslegen und mit Zucker bestreuen. Wenn der Teig aus dem Ofen kommt, muss es nämlich schnell gehen. Stürzt den Teig auf das vorbereitete Geschirrtuch und zieht das Backpapier ab. Bestreut die Rückseite ebenfalls mit Zucker, denn dies verhindert ein späteres Kleben des Teiges am Geschirrtuch. Nun den Teig mit dem Tuch vorsichtig zu einer Rolle aufrollen und abkühlen lassen.

Zubereitung der Füllung

Einen Espresso oder normalen Kaffee kochen. Davon 3-4 EL (je nach intensivem Kaffeegeschmack) in eine andere Tasse umfüllen und mit 2 EL Amaretto verrühren. Diese Mischung zur Seite stellen.

Für die Füllung zuerst die Sahne schlagen und beiseite stellen. Mascarpone, Vanillezucker und Zucker verrühren. Agar Agar nach Packungsanleitung (für kalte Massen) zubereiten: 1 Beutel mit 100ml Flüssigkeit aufkochen, etwas abkühlen lassen und 4 EL der Mascarponecreme unterrühren. Dann zügig mit der restlichen Creme verrühren und die geschlagene Sahne unterheben.

Zusammensetzung der Rolle

Die Biskuitrolle vorsichtig auseinander rollen. Achtung: Bruchgefahr! Wenn das passiert, keine Sorge, denn mit der Füllung kann man es wieder kleben. Den entrollten Teig mit der Kaffeemischung bepinseln und die Creme auf den Boden streichen. Dabei am Rand 1 cm frei lassen. Die Rolle wieder aufrollen, mit Kakao bestäuben und 2-3 Stunden kalt stellen.

Die Tiramisu-Biskuitrolle schmeckt uns am Besten kalt. Dazu passt ein leckeres Heißgetränk :-).

Tiramisu-Biskuitrolle

5 von 2 Bewertungen
Portionen: 16 Stücke

Zutaten

Biskuitteig

  • 50 g Amarettini
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 50 g Speisestärke
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Kaffeefüllung

  • 4 EL Kaffee
  • 2 EL Mandellikör

Mascarponefüllung

  • 250 g Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Beutel Geliermittel z.B. Agar Agar oder Agertine

Sonstiges

  • 3+3 EL Zucker zum Bestreuen
  • 2 EL Kakao

Anleitungen

Biskuitboden

  • Amarettini fein zerbröseln. Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, 100g Zucker und 3 EL Wasser einrühren.
  • Eigelbe unterrühren. Anschließend Speisestärke, Mehl und Backpulver dazu geben. Zum Schluss die Keksbrösel unterheben.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 8 min backen.
  • Ein Küchenenhandtuch auslegen und mit 3 EL Zucker bestreuen. Biskuit auf das Handtuch stürzen. Papier abziehen und die Rückseite ebenfalls mit 3 EL Zucker bestreuen. Biskuit mit dem Tuch aufrollen und abkühlen lassen.

Mascarponefüllung

  • Kaffee kochen und 4 EL abnehmen. Diese mit 2 EL Mandellikör verrühren.
  • Sahne schlagen und zur Seite stellen.
  • Mascarpone, Vanillezucker und 50g Zucker cremig aufschlagen.
  • Geliermittel nach Packungsanweisung zubereiten. Mit Agar Agar ging es wie folgt: Den Beutel Agar Agar mit 100ml Wasser aufkochen, kurz abkühlen lassen. Mit 3 EL der Mascarponecreme verrühren und diese Mischung anschließend unter die restliche Creme rühren. Am Schluss die Sahne unterheben.
  • Biskuitrolle vorsichtig entrollen, mit der Kaffeemischung bepinseln. Creme auf den Boden streichen, an der oberen Seite ca. 1 cm freilassen. Wieder aufrollen, mit Kakao bestäuben und 2-3h kalt stellen.

Notizen

  • Rolle lässt sich auch prima einfrieren. Rolle ca. 30 min vor dem Verzehr bei Zimmertemperatur auftauen.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

2 Kommentare

  1. Pingback: Chai Latte Biskuitrolle - Kochlöffeljunkies

  2. Pingback: Erdbeer Tiramisu Spieße - Fingerfood - Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.