Eierlikör Cake Pops

Der selbstgemachte Eierlikör ist ein echtes Multitalent. Natürlich schmeckt er pur, aber im Kuchen ist es auch was Besonderes. Next Level wird es dann, wenn man den Kuchen in Cake Pops/Kuchenpralinen verwandelt. Ich habe dabei ein Osterbrunchbuffet im Kopf. Da möchte man ja gerne verschiedene edle Dinge präsentieren.

Auch wenn die Feierlichkeiten dieses Jahr erneut im sehr kleinen Kreis stattfinden, ich werde ein Buffet für zwei Personen zaubern. Reste kann man gut einfrieren und so hat man es die kommenden Wochenenden einfacher.

Zubereitung des Eierlikörkuchens

Zuerst stellen wir die Basis der Cake Pops her. Ein herrlich saftiger glutenfreier Eierlikörkuchen, natürlich verfeinert mit Eierlikör. Backt diesen Kuchen nach Anleitung und lasst ihn abkühlen, bevor wir ihn weiter verarbeiten. Hier ist erstmal das Rezept für den Kuchen:

Eierlikörkuchen
Portionen: 12 Stücke
Zutaten
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 5 Eier, Größe M
  • 250 g Eierlikör
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 200 g glutenfreies Mehl
  • 100 g Speisestärke/Kartoffelmehl
  • 1 EL Backpulver
Glasur
  • 6 EL Puderzucker
  • 2 EL Eierlikör
  • Mandelblättchen als Deko
Anleitungen
  1. Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

  2. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen.

  3. Eier nacheinander unterrühren.

  4. Eierlikör unterrühren.

  5. Alle trockenen Zutaten hinzugeben und verrühren.

  6. Eine Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen.

  7. Im vorgeheizten Ofen für etwa 1 Stunde backen. Stäbchenprobe machen.

  8. Kuchen vor dem Glasieren komplett abkühlen lassen.

  9. Aus Puderzucker und Eierlikör einen Zuckerguss herstellen und auf dem Kuchen verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen.

  10. Aufschneiden und genießen. Vielleicht mit einem Gläschen Eierlikör?

Schritt 9 und 10 (Glasur) sind nicht nötig.

Schneidet den Kuchen in Scheiben und wiegt 1 kg des Kuchens in eine Schüssel. Dazu kommen 100g Eierlikör. Beides wird mit einer Gabel zerkrümelt und verrührt. Ich fand, dass es mit einer Gabel sehr gut funktioniert hat. Ihr könnt aber natürlich auch die Hände nehmen und den Teig so verkneten.

Ein Blech mit Backpapier oder Frischhaltefolie auslegen. Aus dem Teig 35 Bällchen formen. Das Blech mit den Kuchenbällchen für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die weiße Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Ist die Kuvertüre geschmolzen, könnt ihr mit dem Glasieren anfangen. Dabei am Besten in Schichten vorgehen und immer nur 3-4 Kuchenbällchen aus dem Kühlschrank holen. Das hat den Vorteil, dass sich kalte Kuchenbällchen leichter glasieren lassen. Ich arbeite gerne mit 2 kleinen Gabeln. Nach dem Glasieren kommen die Kuchenbällchen auf ein zweites Backblech – mit Backpapier ausgelegt. Hier können sie in Ruhe trocknen. Solange die Kuvertüre noch weich ist, können wir die Eierlikör Cake Pops noch mit gehobelten Mandelspänen und Schokoraspeln dekorieren. Das Auge isst ja schließlich mit und es ist schön, wenn man schon einen Hinweis bekommt, was man gleich isst. Auch dafür ist es gut, die Cake Pops in kleinen Etappen anzufertigen, denn die Kuvertüre trocknet wirklich schnell. Ich habe jedes Bällchen nach dem Glasieren gleich verziert.

Die Eierlikör Cake Pops sind ein schönes Geschenk/Mitbringel und ein sehr leckerer Beitrag auf jeder Kaffeetafel. Nicht nur zu Ostern ;-).

Portionen: 35 Cake Pops
Zutaten
  • 1 Kg Eierlikörkuchen
  • 100 g Eierlikör
  • 400 g weiße Kuvertüre
  • Mandelsplitter/Mandelblättchen und Schokoraspel zum Dekorieren
Anleitungen
  1. Eierlikörkuchen in eine Schüssel bröseln.

  2. Eierlikör hinzugeben und mit einer Gabel oder den Händen verkneten.

  3. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

  4. Aus dem Teig 35 Bällchen formen.

  5. Die Bällchen für mindestens 30 Minten in den Kühlschrank stellen.

  6. In der Zwischenzeit schon die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.

  7. Kuchenbällchen in Etappen glasieren. Am Besten die fertigen Kuchenbällchen auf ein weiteres mit Backpapier ausgelegtes Blech zum Trocknen legen. Jedes Bällchen sofort nach dem Glasieren dekorieren (die Kuvertüre wird schnell fest).

  8. Die Cake Pops schmecken am besten kalt und sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Kommentar verfassen