Stachelbeer-Baiser-Torte

Bald ist wieder Stachelbeerzeit! Jeden Sommer gab und gibt es bei uns frisch gepflückte Stachelbeeren aus dem eigenen Garten. Letzten Sommer sogar so viele, dass wir zwangsläufig viele einfrieren mussten. So konnte ich schon jetzt damit backen und dabei herausgekommen ist eine Stachelbeer-Baiser-Torte mit Sahne.

Ich habe in diesem Internet gelesen, dass es wohl auch gezuckerte Stachelbeeren im Glas zu kaufen geben soll. 🤔
Falls ihr diese verwendet, könnt ihr euch das Abschmecken mit Zucker in der Stachelbeermasse natürlich sparen.

Mein Freund isst wirklich sehr ungern Kuchen, aber in diesen könnte er sich hineinlegen. Der Kuchen ist sehr zeitaufwendig, aber in gleichen Maßen lecker! Die Säure der Stachelbeeren passt hervorragend zum Baiser.

Nach Fertigstellen der Torte muss diese unbedingt mindestens 3-4 Stunden in den Kühlschrank, damit die Sahne schnittfest wird.

 

Stachelbeer-Baiser-Torte
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Kühlschrank
3 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std. 20 Min.
 

Eine Torte für besondere Anlasse

Portionen: 1
Zutaten
Baiser
  • 1 Eiweiß
  • 50 g Zucker
  • 25 g Mandeln (gehobelt)
Rührteig
  • 125 g Butter (weich)
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Salz
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
Stachelbeerschicht
  • 600 g Stachelbeeren (entspricht ca. 2 Gläsern)
  • 1 Packung Puddingpulver Vanille
  • 200 ml Wasser oder Stachelbeersaft
  • Zucker (nach Geschmack)
Sahneschicht
  • 400 ml Sahne
  • 25 g Zucker
  • 1 Packung Sahnesteif (eventuell 2x Sahnesteif)
  • 1 Packung Gelatine Fix
  • 2 EL Milch
Anleitungen
  1. Eine 26 cm Springform mit Backpapier auslegen und fetten. Den Backofen auf 160°C Umluft (180°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  2. Ein Ei trennen. Das Eiweiß mit Zucker steif schlagen und beiseite stellen.

  3. Butter mit Zucker, Vanille und Salz schaumig rühren. Die Eier und Eigelb einzeln auf höchster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

  4. 1/3 des Teigs in die Springform streichen. Nun die Baisermasse darauf verstreichen und die gehobelten Mandeln darüberstreuen.

  5. Den Baiser-Deckel etwa 12 Minuten backen. Den Baiser aus der Springform lösen und abkühlen lassen.

  6. Die Springform neu fetten und den restlichen Teig im Ofen für ca. 20-25 Minuten backen lassen. Komplett auskühlen lassen.

  7. Das Puddingpulver mit 6 EL Wasser/Stachelbeersaft von den 200 ml glatt rühren.

  8. Die Stachelbeeren mit dem restlichen Wasser/Stachelbeersaft aufkochen und mit Zucker abschmecken. Dann vom Herd nehmen und das Puddingpulver unterrühren. Bei geringer Hitze unter Rühren andicken lassen. Jetzt komplett abkühlen lassen.

  9. Die Sahne mit Sahnesteif und Gelatinefix (doppelt hält besser) steif schlagen und den Zucker einrieseln lassen.

  10. Den Boden mit einem Tortenring umschließen. Jetzt bei Bedarf ein Sahnesteif auf dem Boden verteilen. Das verhindert ein schnelles Durchweichen. Die Stachelbeermasse darauf verteilen und glatt streichen. Mit der Sahne ebenso verfahren. Nun vorsichtig den Baiserdeckel auf die Torte setzen.

  11. Die Torte für mindestens 3-4 Stunden kalt stellen und genießen!

Rezept-Anmerkungen

Die Böden lassen sich gut am Vortag vorbereiten. Ein Sahnesteif verteilt auf dem Boden verhindert Durchweichen durch die Obstmasse!