Overnight Oats mit Blaubeeren

Morgens ein paar Minuten Zeit sparen, weil das Frühstück schon fertig wartet? Einfach nur die Kühlschranktür aufmachen und das Frühstück lacht einen schon an. Mit Overnight Oats wird dieser Traum wahr. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wie man die Haferflocken zubereitet. Uns haben Blaubeeren angelacht und so haben wir uns für die Variante der Overnight Oats mit Blaubeeren entschieden.

Mit Overnight Oats können wir das Frühstück schon am Abend vorher zelebrieren, in dem wir es liebevoll vorbereiten. Ich höre dabei gerne Musik oder habe im Hintergrund den Fernseher an. Wir kochen einen schnellen Blaubeerkompott und rühren dann die Haferflockenmischung zusammen. Beides kommt hübsch angerichtet in ein Gläschen (ich benutzte kleine Schraubgläser mit 250 ml Fassungsvermögen). Fest verschraubt kommt das Glas in den Kühlschrank und wir brauchen am nächsten Morgen nur noch Joghurt und eventuell ein paar frische Beeren ergänzen.

Zubereitung Blaubeerkompott

Die Basis der Overnight Oats sind natürlich die Blaubeeren, wie der Name auch schon verrät. Dazu habe ich einen schnellen Blaubeerkompott gemacht. Dazu einfach frische oder tiefgekühlte Beeren in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ein paar Minuten kochen, bis die Beeren aufplatzen. Die Beeren dann mit der Rückseite des Kochlöffels grob zerdrücken. Den Kompott in das Schraubglas umfüllen und die Haferflocken zubereiten.

In einer Müslischale die Haferflocken mit Dattelsirup, Mandelmus, Vanilleextrakt, Zimt und Leinsamen verrühren und den Haferbrei zu dem Kompott ins Glas umfüllen. Das Glas zuschrauben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen sind die Haferflocken weicher und der Brei insgesamt von der Konsistenz her fester. Nun noch 2-3 EL Joghurt, z.B. Kokosjoghurt auf die Haferflocken geben und mit frischen Beeren dekorieren.

Wenn man Geschirr sparen möchte kann man die Haferflocken auch schon im Schraubglas verrühren und dann mit dem Kompott bedecken. Ich wollte allerdings das Kompott unten im Glas haben. Für mich reicht diese Menge zum Frühstück aus, da ich morgens nicht so viel Hunger habe. Solltet ihr hungriger sein, könnt ihr das Rezept nach euren Vorlieben anpassen und verdoppeln.

Weitere Overnight Oats und Haferflocken Rezepte:
Porridge Auflauf
Schokopudding Oats

Overnight Oats mit Blaubeeren

5 von 1 Bewertung
Ernährungsweise: Ohne raffinierten Zucker, Glutenfrei, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 1 Schraubglas à 250 ml

Zutaten

  • 75 g Blaubeeren (frisch oder TK)
  • 20 g glutenfreie Haferflocken
  • 60 g Mandelmilch
  • 1 EL Mandelmus
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Msp Zimt
  • 1 EL Dattelsirup
  • 2-3 EL Joghurt, z.B. Kokosjoghurt
  • Blaubeeren und Mandelblättchen zur Dekoration

Anleitungen

  • Wir starten mit dem Blaubeerkompott. Dazu einfach frische oder tiefgekühlte Beeren in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ein paar Minuten kochen, bis die Beeren aufplatzen. Die Beeren dann mit der Rückseite des Kochlöffels grob zerdrücken. Den Kompott in das Schraubglas umfüllen, dort twas abkühlen lassen und die Haferflocken zubereiten.
  • In einer Müslischale die Haferflocken mit Dattelsirup, Mandelmus, Vanilleextrakt, Zimt und Leinsamen verrühren und dem Haferbrei zu dem Kompott ins Glas umfüllen.
  • Das Glas zuschrauben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Morgen noch 2-3 EL Joghurt auf die Haferflocken geben und mit frischen Beeren und Mandelblättchen dekorieren. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.