Spargel Rucola Salat mit Quinoa und Erdbeeren

Seid ihr auf der Suche nach einem frischen saisonalen Sommersalat? Da haben wir genau das Richtige für euch. Dieser feine Spargel Rucola Salat mit Quinoa und Erdbeeren vereint viele leckere Komponenten miteinander. Er ist leicht und macht durch den Quinoa länger satt. Das finde ich bei Salat immer gut.

Ich bin ein großer Fan von Obst im Salat, weil ich diese gewisse süße Frische sehr angenehm finde. Grade im Sommer finde ich das sehr erfrischend. Um die Spargelzeit richtig auszunutzen und um auch den Erdbeeren einen würdevollen Platz zu geben, ist dieses Gericht entstanden. Nur von Salat allein werde ich nicht richtig satt. Ich brauche etwas mehr Biss. Drum haben wir diesem Salat noch etwas Quinoa hinzugefügt, der ja auch eine gern gesehene Proteinquelle darstellt.

Vorbereitung des Salats

Der Salat besteht aus einigen Komponenten, die alle extra Vorbereitung erfordern. Quinoa und Marinade werden gekocht. Der Spargel wird gedünstet. Salat und Erdbeeren werden nur gewaschen und klein geschnitten. Dazu kommen noch ein paar Mandelblättchen für den extra Crunch. Quinoa, Marinade und Spargel habe ich zeitgleich zubereitet.

Zubereitung des Quinoa

Für den Quinoa setzt ihr einfach Wasser auf und wartet bis es kocht. Dann kommt der Quinoa dazu. Das lasst ihr auf schwacher Hitze für etwa 10 Minuten köcheln.

Zubereitung der Marinade

Wasser, Apfelessig und Zucker aufsetzen und zum Kochen bringen. Dann bei mittlere Hitze einkochen bis es etwas dickflüssiger wird. Am Ende ist nur noch etwa 1/4 der Flüssigkeit übrig und sie erinnert etwas an Sirup. Nun das Olivenöl unterheben.

Zubereitung des Spargel

Grüner Spargel ist sehr umgänglich. Die Schale ist viel weicher und ihr braucht lediglich das untere Drittel schälen. Schneidet den Spargel anschließend in etwa 3 cm lange Stücke und dünstet ihn für ca. 15 Minuten.

Rucola und Erdbeeren waschen und trocknen. Die Erdbeeren vierteln und den Salat in mundgerechte Stücke zupfen.

Salat zusammenstellen

Spargel und Quinoa mit der Marinade vermischen und etwa 20 Minuten ziehen lassen. Danach mit Salat und Erdbeeren vermengen. Zur Deko ein paar Mandelblättchen obendrauf verteilen.

Tipps und Tricks

Der Spargel Rucola Salat mit Quinoa und Erdbeeren schmeckt am Besten frisch. Wenn ihr ihn als Beilage zum Grillen mitnehmen möchtet, empfehlen wir euch Rucola und Erdbeeren getrennt zu transportieren und alles dann erst kurz vor dem Servieren zu vermischen.

Weitere leckere Spargelrezepte sind z.B. unser Spargel Risotto oder Orzo Pasta mit grünem Spargel.

Spargel Rucola Salat mit Quinoa und Erdbeeren

Ein unglaublich leckerer Sommersalat, der fruchtig und deftig zugleich ist.
Noch keine Bewertungen
Gericht: Salad
Ernährungsweise: Glutenfrei, Laktosefrei, Salzarm, Vegan, Vegetarisch
Keyword: Erdbeeren, Quinoa, Rucola, Salat, Spargel
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Marinade

  • 100 g Wasser
  • 100 g Apfelessig
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Weitere Zutaten

  • 400 g grüner Spargel
  • 50 g Quinoa
  • 200 g Erdbeeren
  • 100 g Rucola
  • 50 g Mandelblättchen

Anleitungen

Zubereitung der Marinade

  • Wasser, Apfelessig und Zucker verrühren und zum Kochen bringen. Einkochen lassen, bis die Flüssigkeit auf etwa 1/4 reduziert ist.
  • Olivenöl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Spargel und Quinoa

  • Das untere Drittel vom Spargel schälen und den Spargel anschließend in ca. 3 cm große Stücke schneiden.
  • Spargel für 15 Minuten dünsten.
  • Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten.

Zusammenstellung des Salates

  • Quinoa und Spargel mit der Marinade verrühren und ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Salat und die Erdbeeren waschen und trocknen.
    Den Salat in mundgerechte Stücke zupfen. Die Erdbeeren vierteln.
  • Salat und Erdbeeren mit den marinierten Zuaten vermischen.
  • Mit Mandelblättchen bestreuen und sofort servieren.

Notizen

Der Salat schmeckt am Besten frisch. Sollte der Salat z.B. als Beilage zum Grillen gedacht sein, empfehlen wir Erdbeeren und Rucola getrennt zu transportieren und erst kurz vor dem Servieren mit dem Quinta-Spargel zu vermischen. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.