Kokospralinen

Die letzten Wochen haben sich wie folgt abgespielt: Ich stehe auf, mache eine kleine Runde Yoga und fange an zu arbeiten. Frühstück gibt es erst, wenn ich wirklich Hunger habe, um dann bis zum Abendessen durchzuhalten. Das kann sehr anstrengend sein und war auch nicht wirklich angenehm. Ich habe keinen Tag ohne mittäglichen Heißhunger hinter mich gebracht. Es musste ein kleiner Mittagssnack her. Am Besten etwas, das sich gut vorbereiten lässt und man nur aus dem Kühlschrank oder Tiefkühlfach holen muss. Da bieten sich diese kleinen feinen Kokospralinen an.

Die Kokospralinen sind unglaublich lecker. Kleine Glücklichmacher, wenn der kleine Hunger kommt. Das Bällchen besteht nur aus 4 Zutaten, bevor es in zarter Schokolade baden gehen darf. Also genau genommen sind es letztendlich 5 Zutaten: Kokos Chips, Datteln, Mandelmus und Vanilleextrakt plus die Kuvertüre.

Zubereitung

Datteln falls nötig entsteinen und vierteln. Kokos Chips oder Kokosraspel (vielleicht gibt es noch einen Rest aus der Weihnachtsbäckerei) mit den Datteln, Leinsamen, Kakao Nibs, Vanilleextrakt und Mandelmus in einen Multizerkleinerer geben und zerkleinern. Einen Teller oder ein kleines Blech mit Backpapier auslegen. Aus der Masse mit Hilfe eines Teelöffels 12 Häufchen machen. Jedes Häufchen zu einer Kugel formen und auf das Backpapier legen. Mit den übrigen Häufchen ebenso verfahren. Die Kokospralinen in den Kühlschrank stellen und in der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen (entweder in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad). Jedes Bällchen mit Schokolade überziehen und wieder auf das Backpapier legen. Wer mag kann noch etwas geröstete Kokos Chips auf den Bällchen verteilen. Dann weiß man gleich, was drin ist und es sieht optisch noch schöner aus.

Aufbewahrung

Die fertigen Kokospralinen halten sich im Kühlschrank etwa eine Woche und im Gefrierfach etwa 2 Monate.

Tipps und Hinweise

  • Statt Kokos Chips könnt ihr auch Kokosraspel verwenden. Vielleicht habt ihr noch welche von der Weihnachtsbäckerei übrig.
  • Frische Datteln lassen sich durch getrocknete Datteln ersetzen. Hier empfehle ich euch, die Datteln vor der Verwendung etwa 5 Minuten in heißem Wasser ziehen zu lassen. Das weicht sie schön auf und sie lassen sich leichter mixen.
  • Solltet ihr keine Küchenmaschine/Multizerkleinerer besitzen, dann schneidet eure Datteln einfach ganz fein bzw. zerdrückt sie so gut es geht mit einer Gabel.
  • Je nach Dattelgröße und Marke des Mandelmus variiert eure Konsistenz der Bällchenmasse. Wenn es sich noch nicht richtig formen lässt, einfach mehr Kokosraspel oder mehr Mandelmus hinzufügen.
  • Wer ungeduldig ist, stellt die glasierten Snack Bällchen zum Trocknen einfach in den Kühlschrank.

Weitere Snack Ideen sind z.B.

Kokospralinen

5 von 3 Bewertungen
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 40 g Kokos Chips oder Kokosraspel
  • 2 gestrichene EL geschrotete Leinsamen
  • 1 EL Kakao Nibs
  • 3 frische Medjool Datteln*
  • 100 g Mandelmus
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Anleitungen

  • Datteln vierteln und mit den übrigen Zutaten in einen Multizerkleinerer geben.
  • Die Zutaten gut durchmixen.
  • Ein Backpapier oder einen Teller mit Backpapier auslegen.
  • Aus der Masse mit einem Teelöffel 12 Häufchen formen.
  • Diese Häufchen zu Kugeln formen und auf das Backpapier zurücklegen.
  • Bällchen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und in der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen.
  • Jedes Bällchen glasieren und evtl. mit gerösteten Kokosraspeln bestreuen.
  • Abkühlen lassen und am Besten im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

  • Je nach Dattelgröße und Marke des Mandelmus variiert die Konsistenz der Bällchenmasse und kann zu weich oder zu fest sein. Wenn es sich noch nicht richtig formen lässt, einfach mehr Kokosraspel bzw. mehr Mandelmus hinzufügen.
  • Frische Datteln lassen sich durch getrocknete Datteln ersetzen. Die getrockneten Datteln vor der Verarbeitung für 5 Minuten in heißem Wasser einweichen. 
  • Die Bällchen halten sich bis zu 1 Woche im Kühlschrank und ca. 2 Monate im Gefrierfach. 
  • Wir verwenden gerne die Datteln von Premium Medjool.
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

4 Kommentare

  1. Pingback: Gefüllte Datteln - leckerer Snack - Kochlöffeljunkies

  2. Pingback: Schokoladen Blaubeer Tassenkuchen - glutenfrei - Kochlöffeljunkies

  3. Pingback: Schoko-Kirsch-Proteinriegel - glutenfrei - Kochlöffeljunkies

  4. Pingback: Rice Krispies Trüffel - glutenfrei - Kochlöffeljunkies

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.