Lasagnerollen mit Kürbisfüllung

Es geht nichts über die gute Herbstküche. Mit unseren Lasagnerollen mit Kürbisfüllung holt ihr euch das Herbstgefühl nach Hause – auch wenn es draußen noch 34 Grad hat. Gefüllt sind die Cannelloni mit Kürbispüree und selbstgemachtem veganem Ricotta. Mit einer Kürbis-Béchamelsoße umhüllt werden sie im Ofen gebacken. Serviert werden die Lasagnerollen auf Tomatensoße und mit frischen Kräutern bestreut.

Herbst ist für mich das Sinnbild von Gemütlichkeit und Entschleunigung. Ich freue mich ehrlich gesagt schon seit dem Frühling auf die Zeit, wenn die ersten Kürbisse im Supermarkt eintreffen. Natürlich gefolgt von unzähligen Pumpkin Spice Produkten. Nach dem sehr heißen Sommer macht es jetzt auch schon wieder mehr Spaß in der Küche zu stehen und zu kochen.

Die Lasagnerollen mit Kürbisfüllung sind ein etwas aufwendigeres Rezept. Wir haben verschiedene Komponenten zu kochen und das Fertigstellen der Rollen nimmt etwas Zeit in Anspruch. Ich werde euch am Ende des Beitrags noch ein paar Shortcuts aufschreiben, wie ihr möglichst viel Zeit sparen könnt, bzw. wie ihr das Rezept entsprechend abwandeln könnt.

Los geht’s

Das Rezept ergibt 16 Rollen und ist für 4 Personen gedacht. Ich habe die Lasagnerollen in 2 Auslaufnormen geschichtet, damit ich eine Form einfrieren kann. So hat man gleich ein „Fertiggericht“ für stressigere Tage.

Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung in einen Multizerkleiner geben und gut durchmixen. Die Boden der Auflaufform(en) mit Tomatensoße füllen. Wenn das Wasser kocht, könnt ihr die Lasagnenudeln kochen. Ich habe hier experimentiert und verschiedene Marken und Kochzeiten probiert. Trotz Öl im Wasser und einem großen Topf war es mir nicht möglich mehr als 4 Nudeln gleichzeitig zu kochen, da sie dann doch irgendwie alle übereinander endeten und zusammenklebten. Das ist der Part, den ich mit zeitaufwendiger meinte. Das Kochen meiner Nudeln hat etwa 1h gedauert, da manche Nudeln kaputt gegangen sind. Plant das unbedingt mit ein.

Nudeln also kochen, dann unter kalten Wasser abschrecken und nebeneinander ausbreiten, z.B. auf einem Schneidebrett. Dann 1-2 Teelöffel der Füllung auf der Nudel verstreichen, den Rand dabei aussparen und aufrollen. Die fertigen Röllchen auf der Tomatensoße platzieren. Mit den übrigen Lasagneplatten ebenso verfahren, bis alles aufgebraucht ist.

Nun erstmal den Ofen vorheizen und die Kürbis-Béchamelsoße zubereiten. Dazu die Zwiebel und den Knoblauch grob hacken und mit etwas Olivenöl im einem kleinen Topf erhitzen. Mit etwas Speisestärke bestreuen, umrühren und dann die Kokosmilch unter Rühren dazugeben. Am Schluss das Kürbispüree unterheben und die Soße pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Soße nun über den Nudeln verteilen. Alles im Ofen bei 175°C für ca. 25 Minuten backen lassen. Dazu passt mehr Tomatensoße oder ein knackiger grüner Salat.

Tipps und Tricks zur Zeitersparnis

  • Auf fertige Tomatensoße aus dem Glas zurückgreifen.
  • Manche Supermärkte haben glutenfreien Pastateig im Kühlregal. Dieser Teig muss nicht mehr vorgekocht werden.
  • Glutenfreie Cannelloni verwenden und die Füllung mit einem Teelöffel oder einem Spritzbeutel einfüllen
  • Eine Lasagne machen: Dazu abwechselnd Tomatensoße und Kürbisfüllung zwischen die Nudeln schichten. Die Lasagneplatten müssen hier auch nicht vorgekocht werden.

Das könnte euch auch gefallen…

One Pot Lasagne
Kürbispasta mit Pinienkernen und Spinat
Pasta mit cremiger Tomatensoße und Spinat
Gnocchi mit Kürbissoße und Gemüse
Kürbis Chili (vegetarisch)
Chili con carne mit Kürbis und Süßkartoffeln

Lasagnerollen mit Kürbisfüllung

Noch keine Bewertungen
Ernährungsweise: Glutenfrei, Vegan, Vegetarisch
Keyword: Kürbis, Kürbispüree, Lasagne, Tofu
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 16-20 Lasagneplatten
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 g Tomatensoße

Füllung

  • 250 g Kürbispüree
  • 400 g Tofu, trockentupft
  • 20 g Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 20 g Hefeflocken
  • 1/2 Zwiebel, grob gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Salz

Kürbis-Béchamel

  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 Zwiebel, grob gewürfelt
  • 3 Zehen Knoblauch, grob gehackt
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 50 g Kürbispüree
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum Abschmecken

Anleitungen

  • Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
    In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung in einen Multizerkleiner geben und gut durchmixen.
  • Die Boden der Auflaufform(en) mit Tomatensoße füllen.
  • Wenn das Wasser kocht, könnt ihr den EL Öl dazugeben und die Lasagnenudeln portionsweise kochen. Ich habe 2-4 Nudeln gleichzeitig gekocht. Bei Überfüllung droht die Gefahr, dass die Nudelplatten zusammenkleben.
  • Fertige Nudeln mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen, kalt abschrecken und nebeneinander ausbreiten, z.B. auf einem Schneidebrett. Weitere Nudeln ins Nudelwasser legen.
    Vorbereitete Nudeln mit 1-2 Teelöffel der Füllung auf der Nudel verstreichen, den Rand dabei aussparen und aufrollen.
  • Die fertigen Röllchen auf der Tomatensoße platzieren.
    Mit den übrigen Lasagneplatten ebenso verfahren, bis alles aufgebraucht ist.
  • Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Kürbis-Béchamelsoße zubereiten.
  • Dazu die Zwiebel und den Knoblauch grob hacken und mit etwas Olivenöl im einem kleinen Topf erhitzen.
  • Mit etwas Speisestärke bestreuen, umrühren und dann die Kokosmilch unter Rühren dazugeben.
  • Am Schluss das Kürbispüree unterheben und die Soße pürieren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Soße nun über den Nudeln verteilen.
  • Alles im Ofen für ca. 25 Minuten backen lassen.
    Dazu passt mehr Tomatensoße oder ein knackiger grüner Salat. 
Schon probiert?Sag uns, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.